Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Mit Training aufgehört“: Alon Gabbay feiert YouTube-Comeback!

Während jüngere Leser und Neulinge in der Kraftsport-Welt mit dem Namen Alon Gabbay eventuell nichts oder nur sehr wenig anfangen können, sieht das bei den alteingesessenen Fitness-Anhängern ein wenig anders aus. Bis vor einigen Jahren war der einst von Gymshark gesponserte Athlet ein sogar international durchaus gefragtes Werbegesicht und damit fester Bestandteil der Szene. Nach gefühlten Ewigkeiten der Abstinenz startet der Weltenbummler nun ein Comeback und meldet sich unter anderem auf YouTube zurück. 

Der eine oder andere wird nicht schlecht gestaunt haben, als vor ungefähr zwei Wochen ein neues Video auf dem YouTube-Kanal von Alon Gabbay erschien. Der etwas über eine Minute lange Clip trägt den Titel „Frischer Orangensaft“ und zeigt den 34-Jährigen großteils mit geschlossen Augen, quasi in einer Art meditativem Zustand. Sein aktuellster Auftritt vom vergangenen Wochenende ist dahingegen schon deutlich aussagekräftiger, hört man Alon hier doch zum ersten Mal wieder sprechen und seine Auszeit erklären. Viel sei passiert in den letzten Jahren, so das frühere Fitness-Model einleitend.

In erster Linie habe sich Alon Gabbay laut eigener Aussage auf sein Inneres konzentriert, weshalb Spiritualität ab sofort auch ein zentrales Thema auf seinem YouTube-Channel sein werde. Nachdem er vor rund fünf Jahren alle Sponsorings und Verpflichtungen beendet hatte, begab sich der Natural-Bodybuilder mental sowie physisch auf eine Reise, im Zuge derer das Fitness-Training keine Rolle mehr gespielt habe. Auch in puncto Ernährung habe ein Umdenken stattgefunden. So habe er zwar weiterhin gesundheitsorientiert, aber deutlich weniger gegessen. Nichtsdestotrotz sollen auch diese Schwerpunkte erneut in Videos aufgegriffen werden, wenn auch seltener.

Bild: Alon Gabbay mit Karl Ess
Alon Gabbay in einem Video mit Karl Ess

Für seine materiellen Errungenschaften zeigt sich Alon dankbar, da sie ihm speziell die Social-Media-Abstinenz überhaupt erst möglich gemacht hätten. Mittlerweile sei ihm jedoch klar, dass finanzieller Reichtum nicht alles sei und sich sehr viel unabhängig von Geld, Äußerlichkeiten und Co. abspiele. Ungeachtet dessen hätten Business und Erfolg ihre Berechtigung. Viel Zeit habe der Globetrotter seinen Ausführungen zufolge in Südamerika verbracht, wo es ihm möglich gewesen sei, bei einer schamanischen Familie zu leben und in diesem Rahmen zu lernen, die kleinen und wesentlichen Dinge zu schätzen.

Nach den ersten Jahren der Selbstfindung und Zwischenetappen in beispielsweise Kolumbien, Hawaii, Costa Rica und Florida habe Alon Gabbay dann seine heutige Lebensgefährtin kennengelernt, mit der er inzwischen verheiratet ist und einen gemeinsamen Sohn hat. Was sich basierend auf den im April 2019 vorhandenen Informationen bereits angedeutet hatte – Alon berichtete seinerzeit auf Instagram zumindest kurz über seine Hochzeit -, scheint sich jetzt ganz klar zu verdeutlichen: Der leidenschaftliche Kraftsportler von damals hat sich gewandelt und erkannt, dass es neben der Fitnessszene und Social Media noch mehr gibt.

Wirft man einen Blick in die Kommentare, so wird Alon Gabbay, der auf YouTube immerhin 241.000 Abonnenten vorweisen kann, von seinen Followern wohlwollend in Empfang genommen. Die meisten fragen sich augenscheinlich, wie der einstige Modellathlet Stand heute aussieht, nachdem das Training allem Anschein nach einige Jahre absolut keine Rolle gespielt hat. Auch wenn Alon sicherlich Einblicke in seine derzeitige Optik gewähren wird, so soll es sich in Zukunft auf seinem YouTube-Kanal offensichtlich eher um andere Dinge drehen. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here