Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Preislich überzogen? – Alina Schulte im Hoff verkauft eigene Foto-Filter!

Während Instagram ganz zu Beginn noch eine bunte Sammlung eher amateurhafter Bilder war, haben vor allem große Accounts derzeit einen hohen Qualitätsstandard. Jedes Bild wirkt nahezu perfekt bearbeitet, um die Schönheit des Moments bestmöglich widerzuspiegeln. Farbe, Schattierungen und Kontraste werden dabei in aller Regel mit Filtern bearbeitet, die auf den meisten Smartphones bereits vorinstalliert sind. Auf professionellem Niveau übernimmt dies meist der Fotograf, doch dank der neuen Geschäftsidee von Alina Schulte im Hoff sollen nun auch Laien schnell und einfach in den Genuss hochkarätiger Bildbearbeitung kommen.

Bislang war Alina Schulte im Hoff nicht nur als Ehefrau von Julian Zietlow, sondern in erster Line als findige Unternehmerin bekannt. Egal ob als „Gesicht“ von Size Zero, Rocka Nutrition oder BUMBUM – innerhalb des „ILPT Universums“ war die junge Mutter allgegenwärtig. Zentraler Dreh- und Angelpunkt war dabei stets der Instagram Account der Berlinerin, der sich dementsprechend professionell präsentierte. Auch hier schien in puncto nachträglicher Bildbearbeitung nichts dem Zufall überlassen zu werden, da sich alle Fotos im ähnlichen Stil zeigten.

Dass dies auch den Followern nicht verborgen blieb, schien jetzt Grund für die neueste Geschäftsidee der erfolgreichen Geschäftsfrau zu sein. Erst kürzlich präsentierte sie mit „Alina’s Filter“ ihr erstes eigenes Bildbearbeitungspaket. Zum Preis von 49,90 Euro bekämen die Kundinnen und Kunden nicht nur ganze 17 unterschiedliche Filter, sondern damit auch die Grundausrüstung für einen professionelleren Instagramauftritt oder den bislang vermissten „Wow-Effekt“ bei privaten Schnappschüssen. „Mit nur einem Klick zum Hingucker“ ist das Motto dieses Herzensprojektes, wie es die Social Media Expertin selbst bezeichnet.


Alinas Turquoise Sky ist nur einer von insgesamt 17 Filtern, die einfache Schnappschüsse in waschechte Hingucker verwandeln sollen.


Selbstverständlich blieb auch bei dieser neuen Geschäftsidee die fast schon obligatorische Kritik nicht aus. Während die einen ein solches Produkt für vollkommen überflüssig halten und der Unternehmerin sogar vorwerfen, für eine eigentlich schon vorinstallierte Lösung fast 50 Euro zu verlangen, störten sich andere ausschließlich am Preis per se. Laut Letzteren gebe es andere Filterpakete namhafter Experten, beispielsweise von Peter McKinnon, bereits deutlich günstiger. Nichtsdestotrotz zeigen sich die meisten Fans erwartungsgemäß begeistert, weshalb auch Alinas Ausflug in die Welt der Bildbearbeitung scheinbar von Erfolg gekrönt ist.

Dank „Alina’s Filter“ gibt es ab sofort die Möglichkeit, die eigenen Fotos mit einem eigens von der Berlinern zusammengestellten Paket aus 17 verschiedenen Filtern zum perfekten Hingucker zu verwandeln. Ganz egal, ob klassisch schwarz-weiß oder beim Sonnenuntergang: Für jede Situation liefert die Unternehmerin ab sofort den passenden „mood“. Sicherlich ein Produkt, mit dem wohl nur die wenigsten im Vorfeld gerechnet haben.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here