Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Arnold Classic 2020: Alex Cambronero entscheidet Dreikampf in der Classic Physique für sich!

Mit einer nahezu unfassbaren Geschwindigkeit konnte die Classic Physique in den vergangenen Jahren ihre Beliebtheit bei den Bodybuilding-Fans steigern und dementsprechend war sie natürlich auch Teil der Arnold Classic 2020. Wir befinden uns erst im vierten Jahr nach der Einführung dieser Klasse, die auf dem prestigeträchtigen Event im amerikanischen Columbus zum dritten Mal ausgetragen wurde. Mit jedem Jahr scheint das Feld immer stärker zu werden und so entschied man sich dazu, die zweitwichtigste Verstantaltung im Bodybuilding mit Pauken und Trompeten zu starten, bevor morgen die „dicken Jungs“ den Abschluss bilden.

Ganze 14 Athleten standen bei der Arnold Classic 2020 auf der Classic Physique-Bühne. Das Spektakel in Ohio stellt jedoch nicht etwa einen gewöhnlichen Wettkampf dar, für den man sich qualifizieren muss oder anmelden kann. Stattdessen bekommen nur ausgewählte Athleten das Privileg, von den Veranstaltern und Schirmherr Arnold Schwarzenegger eingeladen zu werden. Als die größten Favoriten galten im Vorfeld Steve Laureus, Alex Cambronero und Terrence Ruffin, die alle drei für die Vereinigten Staaten von Amerika an den Start gingen.

>> Besucht Muscle24.de für Kleidung von u.a. GASP und Gorilla Wear! <<

Doch bevor wir zu den Top-Platzierungen kommen, räumen wir wie immer das Feld von hinten auf. Somit konnte der gebürtig aus Kuba stammende Santiago Aragon den sechsten Platz mit nach Florida nehmen, wo er laut Scorecard gemeldet ist. Mit einer deutlich verbesserten Form zu seinem zweiten Platz auf der Puerto Rico Pro 2019 präsentierte sich der 31-Jährige in beeindruckender Verfassung. Rang fünf ging unterdessen an Rickey Moten Jr., der sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbessern konnte. Das Treppchen nur knapp verpasste Abner Logan, der zuletzt auf dem Mr. Olympia 2019 zu sehen war und dort den geteilten 16. Platz belegte. Mit einer deutlich besseren Härte konnte der Mann aus Massachusetts den Judges jedoch zeigen, dass er mehr drauf hat.

Kommen wir zu den Favoriten des Wettkampfes. Die drei weiter oben genannten Titelanwärter lieferten sich gleich im ersten Callout des Prejudgings einen spannenden Dreikampf. Trotz deutlich besserer Qualität, wie Vergleichsbilder seines Coaches Neil Hill auf Instagram zeigen, konnte Steve Laureus seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr allerdings nicht wiederholen und landete „nur“ auf Rang drei. Grund dafür war wahrscheinlich seine Härte, die im Vergleich zu den anderen beiden Athleten nicht auf den Punkt gebracht werden konnte. Strukturell gesehen spielt der Team-Kollege von Mike Sommerfeld dagegen in einer Liga mit Chris Bumstead und Breon Ansley. 

Arnold Classic 2020 Top 6 Classic Physique
Die Top 6 der Classic Physique Klasse auf der Arnold Classic 2020. Bildquelle: stagetimephoto

Somit geschah es, dass Alex Cambronero und Terrence Ruffin zum Abschluss des Prejudgings noch einmal zu zweit auf die Bühne gebeten wurden, um einen direkten Vergleich ziehen zu können. Terrence Ruffin, der auch als „Ruff Diesel“ bekannt ist, trainierte in den vergangenen Wochen und Monaten zusammen mit Joe Benett aka Hypertrophycoach, der aktuell als einer der besten Trainer gehandelt wird und schon Dallas McCarver oder Flex Lewis unter die Arme griff. Weiterhin kann er John Meadows an seiner Seite schätzen. Mit dieser großartigen Unterstützung gelang es dem erst 26-jährigen US-Amerikaner, seine Form merklich zu verbessern und den zweiten Rang zu erobern.

Ruffin war allerdings nicht der einzige, der sich im Vergleich zum Vorjahr signifikant steigern konnte. Ebenfalls mit der Unterstützung von Neil Hill beanspruchte Alex Cambronero am Ende den Titel für sich. Der Mann mit dem schiefen Hals, der laut David Baye von Muscular Development von einem Motorrad-Unfall stammt, durfte sich am Ende auf der Arnold Classic 2020 über den Titel in der Classic Physique freuen. In den vergangenen Monaten bereitete sich der gebürtige Costa-Ricaner gemeinsam mit Coach Hill und Flex Lewis in dessen Gym in Florida vor und konnte so ein beeindruckendes Ergebnis auf die Beine stellen. Wir wünschen alles Gute!

Arnold Classic 2020 – Classic Physique Top 6

  1. Alex Cambronero
  2. Terrence Ruffin
  3. Steve Laureus
  4. Abner Logan
  5. Rickey Moten Jr.
  6. Santiago Aragon

Bildquelle Titelbild: Stagetimephoto

Bildquelle Athleten: RxMuscle.com

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here