Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Abrechnung mit Tim & Roman! Heiko Kallbach nennt Grund für deutsches Versagen?! Kevin Wolter vegan?!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Ich denke nicht, dass es allein an der fehlenden oder mangelnden (und in meinen Augen wahnsinningen) Bereitschaft in einer „zu allem bereiten und rücksichtslosen“ Haltung und Gebrauch von entsprechenden unterstützenden Substanzen fehlt, um auf diesem Niveau mithalten zu können, wie einige altgediente Athleten jetzt meinen – von Siegen will ich gar nicht erst reden.
    Wir wissen alle, dass es sich bei BB Wettbewerben mittlerweile um ein „Schaulauf“ der pharmazeutischen Industrie handelt, die in Kooperation mit Genetik, Fleiss, Können und Disziplin immer neue Blüten auf der Bühne zum Erblühen bringt. – Mehr Stoff oder andere Kombinationen oder Pharmaexperimente oder der ewige Streit um das „einzig richtige“ Trainingsprinzip machen nicht unbedingt mehr Muskeln – das ist doch allemein bekannt und in vielen Studios oftmals zu beobachten.
    Was wird da alles diskutiert….
    Hier fehlt es leider viel mehr an mehr – Persönlichkeit, Klasse, Bühnenpräsenz, die Fähigkeit mit dem Publikum und den Kampfrichtern „zu flirten“ und so auf sich aufmerksam zu machen.
    Leider hat Deutschland in der Richtung – von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen – nicht wirklich viel zu bieten – wie die Ergebnisse, aktuell und in der Vergangenheit, deutlich zeigen.
    Vielleicht sollte man den Mut haben Bodybuilding in Deutschland “ neu zu erfinden“, und ihm Rahmen einer „Denkfabrik“ mehr miteinander zu arbeiten, sich auszutauschen, Kontakt mit Wettkampfrichtern zu suchen, international noch mehr zu beobachten und mit „klugen und sich ewig rechtfertigenden“ Aussagen von Athleten über ihr Scheitern etwas bescheidener zu sein… Und am Ende auch mal Kritik wirken, überdenken, annehmen und umsetzen, ohne sich gleich auf den sprichwörtlichen Schlips getreten zu fühlen. Wenn wir sehen, was im Ausland an Talenten und Bereitschaft zum Siegen nachkommt, kann sich das deutsche Bodybuilding sehr warm anziehen – scheint mittlerweile symptomatisch für das ganze Land in allen Bereichen geworden zu sein.
    Bestes Gelingen und viel Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here