Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

One Punch Man: YouTuber trainiert 100 Tage lang wie Comic-Figur und erreicht beeindruckende Resultate!

One Punch Man ist eine japanische Webcomic-Serie, die seit dem Jahr 2009 läuft und auch als Anime umgesetzt wurde. Darin dreht sich alles um Saitana, einem jungen Helden mit Glatze, der die Fähigkeit hat, seine Gegner durch einen einzigen Schlag zu besiegen. Wieso wir darüber berichten? Zahlreiche YouTuber entschieden sich in letzter Zeit dazu ein Experiment durchzuführen und 30 bis 100 Tage lang wie der Hauptcharakter der Serie zu trainieren. Da das bei den Zuschauern sehr beliebt ist, machen das immer mehr junge Menschen nach und wagen sich an die Trainingsroutine, die Essgewohnheiten und den Lebensstil des Helden heran. Auch der YouTuber Financial Joy TV vollzog die Challenge und versetzte seine Follower mit den Resultaten in Staunen!

Das Training, die Ernährung und die Gewohnheiten der Anime Hauptrolle in One Punch Man sehen wie folgt aus: Täglich 100 Liegestütze, 100 Sit-Ups, 100 Kniebeugen machen und zehn Kilometer laufen. Außerdem sei es notwendig täglich drei Mahlzeiten zu sich zu nehmen und eine Banane zu frühstücken. Das Wichtigste jedoch sei es Geld zu sparen und daher im Winter nicht zu heizen und im Sommer keine Klimaanlage zu verwenden, um den Geist und die mentalen Fähigkeiten zu stärken.

Das regelmäßige Training habe zudem oberste Priorität, ganz gleich wie hart es sein mag. Der Protagonist der Anime-Serie habe drei Jahre gebraucht, um solch eine körperliche Stärke zu erlangen. Laut ihm würde man sich anfangs wünschen tot zu sein und sich ständig fragen, was daran falsch wäre einfach einen Tag Trainingspause einzulegen. Doch für ihn sei es wichtig einen wahrer Helden zu repräsentieren und deshalb alles ohne Wenn und Aber durchzuziehen. Er habe niemals mit dem Training aufgehört oder pausiert, sogar wenn er schon Blut vor Anstrengung gespuckt habe.

Kniebeugen habe er konstant ausgeführt, selbst wenn seine Beine sich weigerten weiterzumachen. Auch wenn die Arme „komische Klick-Geräusche“ erzeugten, habe er das harte und anspruchsvolle Training nicht aufgegeben und immer weitergemacht. Nach ein eineinhalb Jahren habe er angefangen Fortschritte am eigenen Körper zu sehen: Er bekam eine Glatze und wurde zudem muskulöser. „Du musst so hart wie Hölle trainieren, bis zu dem Punkt, an dem dir die Haare ausfallen. Das ist der einzige Weg, um stark zu werden.“

Sean Seah, der einen YouTube Kanal betreibt, nahm, wie viele andere Menschen, diese Herausforderung an und dokumentierte seine Erfolge 100 Tage lang. Angefangen habe der junge Mann mit Level 5, das heißt, er hat zu Beginn täglich nur 50 Liegestütze, 50 Sit-Ups und 50 Kniebeugen gemacht und sei fünf statt zehn Kilometer gerannt. Grund dafür sei gewesen, dass er sonst sportlich inaktiv sei und dadurch ein höheres Verletzungsrisiko bestehe. In den Tagen 31 bis 60 habe  sich der YouTuber auf Level 7 gesteigert und Zucker, Kohlenhydrate und frittiertes Essen aus seinem Ernährungsplan vollkommen gestrichen.

Beeindruckende Ergebnisse nach dem 100 tägigen One Punch Man Training, dass Sean Seah absolviert hat.

Menschen würden stark sein, da sie die Möglichkeit haben, sich selbst zu verändern. Das ist die Message, die die Macher der Anime-Serie „One Punch Man“ und auch der YouTuber Sean Seah ihren Zuschauern und Fans vermitteln wollen. Des Öfteren habe Sean sich gefragt, weshalb er das Experiment durchziehe und kam zum Schluss, dass der Administrator der „One Punch Man Workout“ Facebook Gruppe selbst entschieden hat, so zu sein, sich ans Limit zu pushen, auf das nächste Level zu befördern und dadurch stärker zu werden.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

8 KOMMENTARE

  1. Die Serie ist eh der absolute Hammer! checkt auch mal „Baki“ ab – dort sind sogar Charaktere wie M. Ali oder S. Oliva vertreten ;)

  2. @Jarel
    Ja, leider sind die Daten recht dürftig
    Aber warum sollte das nicht natural sein?
    Der hat einfach 10% Fett verloren… also täglich ein Defizit von 700kcal :D
    Was mich bei 5-7km laufen nicht wundert
    Wirklich krass oder muskulös ist der nicht
    Seine Konsequenz die 100 Tage dran zu bleiben macht es aus… jeder der so eine Figur nicht easy erreicht hat einfach zu viele Cheatdays bzw. kein Durchhaltevermögen

  3. Finde es auch witzig, wie irgendwie alle Transformationen Leute anziehen, die Blasphemie beschwören :D Als ob das nicht natural möglich wäre… *rollingeyes*

  4. Ganz ehrlich, alles was Leute motiviert zu trainieren, sich besser und wohler zu fühlen, sowie bessere Essgewohnheiten an den Tag zu legen ist doch genial! Wie krass ist das denn das eine Anime Serie Leute dazu animiert, mal abgesehen davon das One Punch Man einfach den kleinen Dragonball Fan wieder bei mir geweckt hat. Geile Serie.
    Finde das gut das ihr auch solche Themen aufgreift.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here