Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Verschleiern Steroide eine Turberkulose Erkrankung?

Ein 40 Jahre alter Fitness Begeisterter lief wohl jahrelang mit einer potenziell tödlichen Tuberkulose Infektion umher, ohne überhaupt davon zu wissen. Der Grund dafür, warum die Mediziner die Erkrankung nicht feststellten, war sein kontinuierlicher Konsum des anabolen Steroids Nandrolon Decanoat. Erst als der Mann extreme Magenschmerzen entwickelte und medizinische Hilfe ersuchte, schritten die Ärzte ein!

Der Fitness Fanatiker, der von Ärzten aus dem indischen Srinagar im Journal of Pharmacology & Pharmacotherapeutics beschrieben wird, war wohl bereits seit drei Monaten erkrankt. Er hörte nicht nur mit dem Krafttraining auf, sondern verlor zudem auch seinen Apettit und litt an Energiemangel mit einhergehender Abgeschlagenheit.

verschleiern-steroide-eine-tuberkulose-erkrankung-deca-durabolin
Deca-Durabolin enthält den Wirkstoff Nandrolon Decanoat und kann bei einer bestehenden Tuberkulose Infektion problematisch sein!

Es muss nicht zwingend der Fall sein, doch dabei kann es sich um die frühen Symptome einer Infektion mit dem Tuberkulose Bakterium Myobacterium tuberculosis handeln. Die Erkrankung blieb jedoch unentdeckt, da der Mann keinen Arzt aufsuchte und stattdessen dem Rat eines befreundeten Gym Besuchers folgte. Dieser hatte ihm nichts anderes empfohlen als mit der Verwendung von Steroiden zu beginnen…

Merkwürdiger Rat, doch genau das machte der Mann. Er startete mit einer Injektion über 100mg Nandrolon Decanoat pro Woche und siehe da, nach drei Monaten ging es ihm sichtlich besser. Er nahm sein Training wieder auf, stoppte jedoch den Steroidkonsum einen Monat später. Daraufhin liefen die Dinge erneut gewaltig schief, denn die Symptome kehrten zurück und auch Depressionen kamen hinzu. Außerdem war er natürlich entsetzt darüber, dass seine Muskulatur in Windeseile verschwand.

Was könnte die offensichtliche Konsequenz hiervon gewesen sein? Genau, der Mann griff wieder auf Steroide zurück! Zuerst injizierte er sich drei, dann sechs bis sieben Mal pro Monat. Von den Ergebnissen war er angetan, denn die Medikamente verbesserten sein äußeres Erscheinungsbild. Nach einem Jahr der Selbstmedikation bekam der Sportler abendliches Fieber, weshalb er einen Arzt aufsuchte, der eine Tuberkulose Infektion vermutete. Ein durchgeführter Hauttest war jedoch negativ und auch seinen Steroidkonsum verschwieg der Mann.

Das war bereits der zweite protokollierte Fall, bei dem Doktoren aufgrund der Verwendung von Steroiden das Tuberkulose Bakterium nicht entdecken konnten. Der Arzt bediente sich des Tuberkulin Hauttests, wobei standardisiertes, gereinigtes Tuberkulin unter die Haut gegeben und die darauffolgende Reaktion geprüft wird. Sollten die Immunzellen des Körpers mit dem Tuberkulose Bakterium in Kontakt sein, reagiert die Haut innerhalb weniger Wochen. Die Immunreaktion wird von entzündlichen Proteinen wie zum Beispiel Interferon-gamma ausgelöst. Anabole Steroide können jedoch das Immunsystem unterdrücken, wodurch der Tuberkulin Hauttest nicht funktioniert. Nandrolon Decanoat hemmt beispielsweise die Produktion von Interferon-gamma.

Als Resultat der Untertsuchung verschrieb der Arzt fiebersenkende Medikamente und Multivitamin Präparate.

S
So sieht das Myobacterium tuberculosis unter dem Mikroskop aus.

[amazonjs asin=“B01F09L0QS“ locale=“DE“ title=“Zinc-50 Depot – 500 Tabletten (Vegan) Big Pack XXL – 25mg = 1/2 Tablette – aus reinem Zink Gluconat, für Akne, Immunsystem, Muskelaufbau, Testosteron – Beste Qualität“]

Fünf Monate später hatte sich der Zustand des Mannes weiter verschlechtert. Er klagte über extreme Magenschmerzen und musste sich übergeben, weshalb er die Notfallabteilung eines Krankenhauses aufsuchte. Bei der Untersuchung fühlte ein Arzt etwas im unteren Bauchbereich des 40-Jährigen. Sowohl der Blinddarm als auch ein Lymphknoten im Bauch waren entzündet und zusammen wirkten sie sich unter anderem auf den Darm aus.

Chirurgen mussten den Mann operieren und schickten danach Proben zur Untersuchung in ein Labor. Dort konnten Forscher den Grund für die Probleme ausmachen: Eine Infektion mit dem Tuberkulose Bakterium. Über sechs Monate wurde der Kraftsportler mit Antibiotika behandelt, was letztlich die Heilung als Folge hatte. Zudem begann der Mann eine Therapie, um herauszufinden, weshalb er psychisch abhängig von Steroiden wurde. Er selbst sagte, dass seine Frau groß und übergewichtig sei und er sich durch die Verwendung der leistungssteigernden Substanzen sowohl physisch als auch sexual ebenbürtig gefühlt habe.

Tuberkulose ist in vielen Ländern auf dem Vormarsch und einige der Bakterien sind mittlerweile gegen Antibiotika resistent, was die Behandlung natürlich deutlich erschwert. Auf der nachfolgenden Karte der Weltgesundheitsorganisation kann man erkennen, wo die meisten Fälle einer Erkrankung auftreten. Je dunkler das Grün, desto häufiger tritt eine Infektion mit Tuberkulose auf.

verschleiern-steroide-eine-tuberkulose-erkrankung-karte

Da es nicht das erste Mal war, dass Steroidkonsumenten Probleme aufgrund nicht funktionierender Tuberkulose Tests hatten, sind die Forscher der Meinung, dass AAS (anabole androgene Steroide) auf die Liste der Faktoren hinzugefügt werden sollten, die falsche negative Testergebnisse verursachen könnten. 

Auch wenn wir in einem Gebiet leben, in dem Tuberkulose Infektionen eher selten sind und wir natürlich aufgrund diverser Gefahren und Nebenwirkungen ohnehin vom Steroidkonsum abraten, muss man dennoch bedenken, dass man sich auch auf Reisen mit dem Bakterium anstecken kann. Sollte man also tatsächlich die oben erwähnten Symptome feststellen und ein Arzt ein negatives Testergebnis vorliegen haben, ist es spätestens dann ratsam, über einen eventuellen Gebrauch anaboler Steroide aufzuklären, um eine Erkrankung definitiv auszuschließen!

[amazonjs asin=“B00CHJ3BKS“ locale=“DE“ title=“Myprotein Alpha Men Super Multi Vitamin 240 Tabletten, 1er Pack (1 x 300 g)“]


Quelle: ergo-log.com/steroids-use-masked-tb-in-bodybuilder.html
Referenzstudie: ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23326112

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here