Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mesterolon gegen Depressionen?!

Das deutsche Pharmaunternehmen Schering testete in den 70er Jahren, also lange vor der Übernahme durch Bayer Pharma, ein injizierbares Pendant des anabolen Steroids Mesterolon, wobei es sich um den aktiven Wirkstoff in Proviron handelt. Dieser Umstand kann in einem zugehörigen Patent näher betrachtet werden. Die Forscher der 2006 aufgelösten Aktiengesellschaft verabreichten depressiven Männern sowohl klassisches Mesterolon als auch Mesterolon Cypionat und die Ergebnisse schienen vielversprechend!

Mesterolon

Mesterolon ist DHT (Dihydrotestosteron), dem androgenen Metabolit von Testosteron, strukturell gesehen sehr ähnlich. Der kleine, aber feine Unterschied ist, dass Mesterolon eine zusätzliche Methylgruppe aufweist und DHT nicht. Diese Methylgruppe macht Mesterolon zu einem sehr milden Steroid. So mild, dass orale Mengen von 75 bis 150mg pro Tag laut Studien aus den 70er Jahren nur unwesentliche Auswirkungen auf die körpereigene Testosteronproduktion haben.

Gleichzeitig hemmt die 1-alpha-Methylgruppe gewisse Enzyme, die Mesterolon im Körper neutralisieren. Aus diesem Grund kann dieses anabole Steroid auch oral verwendet werden.

In den meisten Steroid Handbücher im Umlauf steht geschrieben, dass Mesterolon zu mild für männliche Steroidkonsumenten sei. In der Vergangenheit wurde die Substanz als Antiöstrogen eingesetzt, was jedoch nicht wirklich erfolgreich war. Mit noch weniger Erfolg wurde es verwendet, um die körpereigene Testosteronsynthese nach einer Kur wieder anzukurbeln.

PR
Proviron konnte man früher auf Rezept in der deutschen Apotheke bekommen, es wurde jedoch aufgrund des geringen therapeutischen Nutzens vom Markt genommen.

Mesterolon als Antidepressivum

In den 80er Jahren veröffentlichten Forscher von Schering eine Reihe von Studien, in denen sie kleineren Gruppen mit depressiven Männern über einen Zeitraum von sechs Wochen täglich 300 bis 450mg Mesterolon verabreichten. Diese Art der Behandlung war beim Großteil der Probanden erfolgreich.

In einer weiteren Untersuchung verglichen die Wissenschaftler Mesterolon mit dem Antidepressivum Amitriptylin, das man in Deutschland auf Rezept unter den Handelsnamen Saroten und Tryptizol kaufen kann. Gemäß der Schlussfolgerung der Forscher waren zwar beide Substanzen gleich effektiv, doch Mesterolon hatte weniger Nebenwirkungen.

Mesterolon Cypionat

Die Forschung von Schering bezüglich des antidepressiven Effekts von Mesterolon begann in den 70er Jahren, wie das unten verlinkte Patent aus dem Jahr 1974 zeigt. In diesem Patent nennen die Wissenschaftler explizit Mesterolon und seine verschiedenen Ester, wovon eines Mesterolon Cypionat ist.

s
Strukturformel von Mesterolon Cypionat

Basierend auf dem Patent ist Mesterolon Cypionat insbesondere für die orale Verwendung geeignet, es kann jedoch ebenso intramuskulär injiziert werden. Im besagten Schriftstück sind zudem nahezu alle möglichen Mesterolon Analoga erfasst, die als Antidepressiva eingesetzt werden können. Die nachfolgende Grafik gibt einen kleinen Überblick darüber, welche Dosierungen von den Forschern getestet wurden. Je nach gewünschtem Effekt und der bevorzugten Darreichungsform wurden Mengen von 1 bis 500mg in unterschiedlichen Intervallen verabreicht.

d
In diesem Abschnitt beschreiben die Wissenschaftler die in ihren Studien verwendeten Dosierungen von Mesterolon.

Mesterolon als Stimulans

Wie man im Patent nachvollziehen kann, verabreichten die Wissenschaftler ihren Probanden Mesterolon und seine Ester in sowohl hohen als auch niedrigen Dosierungen. Die höheren Mengen hatten dabei einen antidepressiven Effekt, während die geringen sich eher stimulativ auswirkten. Eine stimulierende Dosierung läge demnach oral konsumiert zwischen 1 und 20mg.

Die psychotropen und ZNS stimulierende Effekte würden nach damaliger Ausführungen der Forscher innerhalb zwei bis drei Stunden nach der Einnahme auftreten.

Anabole Steroide sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen. Auch wenn die hier behandelte Aussage, Mesterolon könne sich positiv auf Depressionen auswirken, für einige vielversprechen anhören mag, so raten wir dennoch vom Gebrauch dieser Substanz ab!


Quelle: ergo-log.com/mesterolone-as-an-anti-depressant-and-pep-pill.html
Patent: google.com/patents/US3908007 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here