Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Anabole Steroide machen ängstlicher?!

Anabole Steroide begünstigen das Wachstum von Teilen im Gehirn, die eine wesentliche Rolle bei dem Verspüren des Gefühls von Angst spielen. Das haben Psychiater der University of Harvard herausgefunden. Dieser Effekt könnte bedeuten, dass Steroide die Konsumenten der gleichen nicht nur ängstlicher, sondern auch besorgter, was unter dem Strich sogar zu Depressionen führen könnte!


Studie

Im Jahr 2015 veröffentlichten die Forscher im Drug and Alcohol Dependence die Ergebnisse einer Studie, in welcher sie die Gehirne von sieben steroidkonsumierenden Bodybuildern mit denen von zehn Natural Bodybuildern verglichen.

Keiner der Bodybuilder war mehr wirklich Jung, denn jeder hatte bereits im Durschnitt für 20 Jahre mit Gewichten trainiert.

Die Bodybuilder auf Steroide nahmen in einer typischen Kur ungefähr 1500mg an anabolen Substanzen pro Woche.

Ergebnisse

Die Scans, welche die Forscher anfertigten, zeigten, dass die Amygdala bei den Steroidkonsumenten größer war als bei den Natural Bodybuildern.

anabole-steroide-machen-aengstlicher-grafik1

Der Effekt von anabolen Steroiden auf die Amygdala ist dabei beachtlich, wie der Forscher Marc KAufman in einer Pressemitteilung konstatierte:

Die Amygdala der Steroidkonsumenten war nicht nur ein wenig größer als in der Kontrollgruppe, denn der Unterschied betrug mehr als 20 Prozent. Das ist wirklich ein großer Unterschied und sehr interessant, da vorige Studie gezeigt hatten, dass die Vergrößerung der Amygdala auch beim Missbrauch anderer Substanzen zu beobachten war.

Amygdala

anabole-steroide-machen-aengstlicher-amygdala

Die Amygdala erlaubt es uns, Angst zu erfahren. Eine überaktive Amygdala lässt einen die Welt nicht nur als angsteinflößenden Ort sehen, sondern stimuliert auch die Gefühle von Sorgen und Ärger. Angstliche und besorgte Menschen erleiden mit höherer Wahrscheinlichkeit Depressionen als andere.

Schlussfolgerung

Man würde nun wohl schlussfolgern wollen, dass Steroide einen Bodybuilder ängstlicher, besorgter und depressiver machen. Ob dies tatsächlich der Fall ist, wollen die Forscher letztlich nicht endgültig bestätigen. Sie bezeichnen ihre Forschungsergebnisse jedoch als alarmierend, aber auch als vorläufig. Sie sprechen sich deshalb natürlich für weitere Studien aus.

Demnach seien größere Studie eindeutig nötig, um die Effekte von langfristigem Steroidkonsum auf das Gehirn besser einschätzen zu können. 

Anabole Steroide sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!


Quelle: ergo-log.com/anabolic-steroids-make-you-more-scared.html
Referenzstudie: dx.doi.org/10.1016/j.drugalcdep.2015.04.023

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here