Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

ZDF Doku – „Die Mafia der Nahrungsergänzungsmittel“

Nachdem der „Fitness Hype“ schon in diversen Reportagen kritisch begutachtet wurde, rücken nun langsam die dazugehörigen Nahrungsergänzungsmittel in den Fokus der Öffentlichkeit. Um den unwissenden Verbrauchern aufzuzeigen, um was für eine gefährliche Industrie es sich dabei handelt, nahmen zwei ZDF „Konsumagenten“ die „Supplement Mafia“ ins Visier und stellten gemeinsam mit Experten Erschreckendes fest.

Bevor es in der Reportage namens „Die Mafia der Nahrungsergänzungsmittel“ ans Eingemachte geht, beginnen die beiden ZDF Konsumagenten mit einem etwas gestellt wirkendem Dialog über den Nutzen von Vitaminpräparaten. Um einige Fragen zu beantworten, wandte sich „Wolle“ sogleich an eine telefonische Supplementberatung, welche in seinen Augen jedoch eher ein Verkaufskanal für den dahinter stehenden Hersteller war. Erschrocken von diesem Vorgehen wurde daraufhin eine Ernährungswissenschaftlerin besucht, die bestätigte, dass es für Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. Vitaminpräparate keine Pflichtkontrolle geben würde und diese vor dem Verkauf nur online angemeldet werden müssten.

Um zu testen, wie einfach dies in der Praxis tatsächlich ist, meldete auch Reporter Wolfgang sein neues Supplement „Wolle Vitalkomplex“ an, wobei es sich laut Label um ein giftiges Präparat handelt. Die eigentlichen Dosen stellt der Konsumagent daraufhin zusammen mit einer Pharmazeutin aus reinen Placebo Substanzen her und verkauft diese anschließend an Passanten auf dem örtlichen Marktplatz. Als jedoch aufgeklärt wird, dass laut Label ein giftiger Stoff enthalten sei, reagieren die Anwesenden erschrocken und fordern strenge Kontrollen seitens der Behörden.


WDR Experten testen "Eiweiß-Drinks"


Ein Vertreter des zuständigen Amtes betont daraufhin, dass bereits viele Proben, besonders von risikobehafteten Produkten, entnommen und davon rund 50% beanstandet werden. Obwohl es sich dabei hauptsächlich um Deklarationsmängel handele, komme es durchaus vor, dass auch bestimmte Höchstgrenzen einzelner Inhalte überschritten werden. Noch viel gefährlicher als vermeintlich unnötige Vitaminpräparate seien jedoch die sogenannten Diät-Pillen aus Drogerie, Apotheke und Internet. Während ein interviewter Mediziner die Produkte aus den beiden zuerst genannten Quellen bereits als unwirksam und langfristig schädlich bezeichnet, würden die online bezogenen Mittel weitaus höhere Gefahren bergen. Bei einigen Supplements hätte die durch ZDF veranlasste Laboranalyse nicht deklariertes Koffein und in einem Supplement sogar Ephedrin gefunden.

Aus diesem Grund mahnt der Mediziner vor dem Onlinekauf derartiger Nahrungsergänzungsmittel und bezeichnet dies als „unkalkulierbares und in vielen Fällen tödliches Risiko“. Jedoch erwähnt die Reportage nicht, dass z.B. ephedrinhaltige Fatburner meist nur durch gezielte Suche und ausschließlich in zwielichtigen und keinesfalls in normalen deutschen Onlineshops erhältlich sind. Die Chance, dass eine unwissende Person im Rahmen ihrer Suche nach Abnehmhilfen zufällig auf Produkt mit Ephedrin kommt und dieses guten Gewissens bestellt, dürfte damit eher gering sein.

Insgesamt lässt die Reportage kaum ein gutes Haar an der Supplementindustrie und stellt fest, dass diese Produkte meist nicht nur unnötig, sondern teils sogar massiv gesundheitsschädigend sind. Was all dies jedoch mit den im Titel vermuteten mafiösen Strukturen zutun hat, wird nicht klar ersichtlich.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here