Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Wirbelsäulenbruch beim Kreuzheben?

Erst Anfang Januar 2017 machten Berichte und Mitteilungen im Internet die Runde, denen zufolge ein erst 22-Jähriger einen Unfall beim Bankdrücken mit dem Leben bezahlen musste. Die Langhantel mit einem Gesamtgewicht von circa 143 Kilo war dem jungen Kraftsportler aus den Händen geglitten und auf dessen Hals gelandet. Nun, nur wenige Wochen später, sorgt ein weiterer Vorfall mit ernsthaften Folgen für Aufregung und Diskussionen im World Wide Web!

Aktuell verbreitet sich ein Video im Internet, das unter anderem von der britischen Plattform LiveLeak.com veröffentlicht und geteilt wurde. Zu sehen ist ein wohl chinesischer Kraftsportler, der gerade dabei ist, eine nahezu vollbepackte Langhantel beim Kreuzheben nach oben zu befördern. Nach der erfolgreichen Wiederholung lässt der besagte Athlet die Last fallen und scheint möglicherweise aufgrund eines Sauerstoffdefizits das Bewusstsein zu verlieren und öhnmächtig zu werden. Beim darauffolgenden Fall soll er sich laut diversen Berichten einen Bruch der Wirbelsäule zugezogen haben. Viel mehr wird nicht kolportiert, außer dass der Mann noch am Leben sei.  

Im Kommentarbereich melden sich jedoch in der Zwischenzeit zahlreiche Kritiker zu Wort, die nicht nur das Bildmaterial der Überwachungskamera selbst, sondern auch die an anderer Stelle publizierten Röntgenaufnahmen (siehe Banner) infrage stellen, auf denen der Wirbelsäulenbruch des Chinesen angeblich zu sehen sein soll. Demnach handele es sich bei der veröffentlichten Grafik gemäß des Kommentars eines anonymen Zweiflers weder um MRT-Bilder noch um Röngten- oder Computertomographieaufnahmen. Andere Personen sind zudem der Meinung, dass das Bild der geschädigten Wirbelsäule nicht zum Aufprall passe und sich hier ein Unbekannter nur künstlerisch ausgetobt habe.

Auch wir können selbstverständlich weder für die Authentizität des Videos noch für die Echtheit des angeblichen Röntgenbilds garantieren. Festzuhalten bleibt allerdings, dass man sich direkt beim Kreuzheben beziehungsweise nach Ausführung der Wiederholung ernsthaft verletzen kann. Atmet man zum Beispiel falsch, kann das Gehirn unter Umständen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, was zur Bewusstlosigkeit und einem anschließenden Sturz führen könnte!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here