Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Psychologischer Trick: Wie du dein Unterbewusstsein dazu bringst, deine Ziele zu fördern!

Im Bodybuilding und Fitnesssport geht es zwangsläufig darum, den eigenen Körper zu verändern. Was viele dabei jedoch außer Acht lassen, ist die Veränderung des Geistes. Wir betrachten ihn als etwas, das bereits in uns besteht und uns von innen heraus leitet. Viele von uns sehen ihre Gedanken als Teil ihrer Persönlichkeit und denken, man könne sie nicht verändern. Allerdings ist es möglich, sein Unterbewusstsein dahingehend zu programmieren, besser für die eigenen Ziele zu arbeiten.

Das Unterbewusstsein zu trainieren, um sich in das tatsächliche Bewusstsein einzufügen, bedarf keiner mystischen Gehirnwäsche. Man braucht dafür nur den Wunsch nach Veränderung und einen guten Plan. Es gibt einige Regeln, nach denen man Leben muss, um darin erfolgreich zu sein.

Was hält dich davon ab?

Finde heraus, was sich verändern muss. Welcher Teil deines Unterbewusstseins hält dich davon ab, deine Ziele zu erreichen? Ist es deine Vorstellung von Erfolg? Dein Selbstwertgefühl? Dein Mangel an Fähigkeiten? Was redet dein Unterbewusstsein deinem übergeordneten Bewusstsein ein, dass es denkt, du könntest es nicht schaffen? Denke tief nach und mache deinem Bewusstsein klar, was der Faktor ist, der es zurückhält. Das könnte die Wurzel allen Übels sein. In deinem Kopf denkst du, dass du deine Ziele nicht erreichen könntest, aber das ist nicht immer die Wahrheit. Warum kannst du es nicht? Warum redest du es dir selbst ein?

Du hast ein Unterbewusstsein, welches dein Bewusstsein beeinflusst und das wiederum steuert deine Handlungen. Wenn dein Unterbewusstsein dir sagt, dass es nichts wird, dann wird ihm dein Bewusstsein glauben und die Wahrscheinlichkeit, wirklich zu scheitern, ist hoch.

Motivation: Die besten Zitate der Mr. Olympia Champions

Um ein wahrer Champion in irgendeinem Sport zu werden, muss man nicht nur eine außerordentliche Genetik vorweisen, hart trainieren und sich entsprechend ernähren, es gehört auch eine gehörige Portion Arbeitsmoral und eine gewisse mentale Einstellung dazu, wenn man zur Legende werden will. Besonders im Bodybuilding, wo der Sport den gesamten Lifestyle bestimmt, muss man den […]

Nimm die negativen Dinge wahr!

Entscheide, welche Veränderungen du in Bezug auf dein Unterbewusstsein machen musst. Der Mangel an Selbstbewusstsein, die Angst zu Scheitern, die „ich kann nicht“-Einstellung und so weiter. Was sagt dein Unterbewusstsein deinem Bewusstsein? An dieser Stelle musst du ansetzen. Dort muss sich etwas ändern.

Sobald du herausgefunden hast, was dich zurückhält, überlege dir, was nötig ist, damit es sich ins Positive kehrt. Ein Beispiel: „Ich kann anderen Leuten nichts beibringen, weil ich nicht klug genug bin oder weil ich keinen Abschluss habe“. Das Gegenteil davon wäre: „Ich bin klug genug und gut ausgerüstet, um zu machen, was immer ich im Leben möchte. Wenn es das Lehren ist, dann fange ich mit dem an, was ich weiß“. 

So sollte deine neue Art zu denken aussehen. Deine negativen Angewohnheiten wollen, dass du das Gegenteil machst, weil es so in deinem Kopf eingebrannt ist. Brich mit diesen negativen, unterbewussten Vorstellungen.

Überdenke deine neuen Gedanken täglich!

Du musst die Gewohnheit deines Unterbewusstseins brechen, dass es deinem Bewusstsein vorschreibt, was es zu machen hat. Wenn es dein Ziel ist, innerhalb eines Jahres 40 Kilogramm abzunehmen, dann solltest du dir dieses Ziel jeden Tag vor Augen führen. Es ist egal, wie du es anstellst, aber rufe dir deine neuen Gedanken täglich oder so oft wie möglich in Erinnerung. Schreibe sie auf und lies sie jeden Morgen. „Ich werde 40 Kilo über die nächsten zwölf Monate verlieren, indem ich mich gesund ernähre und hart arbeite“.

Dich deinem Ziel mehr als nur einmal zu verschreiben, wird dir dabei helfen, pflichtbewusst zu bleiben und dein Unterbewusstsein dazu zwingen, sich mit den neuen Gedanken anzufreunden. Du wirst ständig daran erinnert und es wiederholen. Das kann auch mit Zielen funktionieren, die keinen Bezug zu Fitness haben. Eine Gehaltserhöhung, ein Abschluss, den Ausbau deiner Geschäfte, etc. Je öfter du die neuen Wege gehst, desto mehr Veränderungen wirst du sehen. Es wird vielleicht nicht über Nacht passieren. Du musst dich der Veränderung zu 100 Prozent verschreiben und einsehen, dass es Höhen und Tiefen geben wird.

6 Tipps: Wie man seine Motivation neu entfacht!

Hast du manchmal Probleme, dich zum Training aufzuraffen? Dein Cardio zu machen oder dich an den Ernährungsplan zu halten? Nicht viele von uns sind mit einem eisernen Willen und der nötigen Disziplin geboren, die es braucht, um ein erfolgreicher Sportler zu sein oder das Beste aus seinem Körper herauszuholen. Selbst so mancher Profiathlet hat mit […]

Das Gute daran ist, dass du umso öfter über diese positiven Wege wanderst, je mehr dein Unterbewusstsein damit vertraut und glauben wird, dass sie echt sind. Somit wird auch dein Handeln sich verändern. Die Schritte, die du machst, werden dadurch gesteuert sein, dass du weißt, dass du erfolgreich sein wirst. Du glaubst so sehr an dich, dass es sich fast so anfühlt, als hättest du dein Ziel bereits erreicht.

Akzeptiere Misserfolge.

Wenn du versagt oder dein Ziel nicht erreicht hast, ist das für dich eine große Sache. Du solltest den Kopf allerdings nicht hängen lassen. Erfolgreich ist derjenige, der wieder aufsteht, sich Gedanken macht, warum er gescheitert ist, und beim nächsten Mal versucht, es besser zu machen. Es ist nie das Scheitern, das die Menschen davon abhält, die Resultate zu sehen, die sie sich wünschen. Es ist die Entscheidung, was sie daraus machen und wie es weiter geht. Besinne dich auf deine Ziele, nimm die nötigen Veränderungen vor und mach weiter.

Es gibt zwei Gründe weshalb Menschen scheitern.

  1. Die Ziele sind überzogen schwer zu erreichen.
  2. Sie geben aufgrund gewisser Umstände auf.

Beide Fälle können in Erfolg umgedreht werden. Es geht darum, dass du dir selbst sagst, wer du bist und deine Ziele schonungslos verfolgst.


Quelle: muscleandstrength.com/articles/training-subconscious-maximize-your-success

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here