Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Schweizer Häftlinge injizieren Oliven-Öl zum Muskelwachstum?!

Bereits mehrfach wurde die Fitness Szene von Berichten auf sogenannte „Synthol Freaks“ aufmerksam gemacht, welche mit Öl-Injektionen ihre Körper nicht nur optisch, sondern auch gesundheitlich zerstörten. Üblicherweise stammten jene Schlagzeilen eher aus dem südamerikanischen oder auch arabischen, nicht aber aus dem europäischen Raum. Nun soll sich ein ähnlicher Vorfall jedoch in der Schweiz ereignet haben!

Im Genfer Gefängnis Champ-Dollon sollen Gefangene nun ebenfalls versucht haben, ihre Muskeln mit „unüblichen“ Methoden zum wachsen zu bringen. So sei es den Insassen angeblich gelungen, Spritzen hereinzuschmuggeln und mit diesen Öl in ihre Körper zu injizierten. Jedoch verwendeten die Häftlinge nicht Synthol oder eines der günstigeren Alternativen, wie es die weltweit berüchtigten „Freaks“ getan haben, sondern griffen auf handelsübliches Oliven-Öl zurück. Dem Mediziner der Einrichtung zufolge seien die betroffenen Personen dem Irrglauben, dass das eigentlich zum braten gedachte Öl das Muskelwachstum positiv beeinflussen würde, auf den Leim gegangen.


schweizer-haeftlinge-injizieren-oliven-oel-zum-muskelwachstum-1


Zwar würden solche Injektionen zwar zur kurzfristigen Vergrößerung führen, sich nach einiger Zeit jedoch abbauen und dabei den Muskel zerstören können oder gefährliche Abszesse bilden. Doch nicht nur das Spritzen des Oliven-Öls, sondern auch der alarmierende Fakt, dass die Insassen die selben Nadeln verwenden würden, sei mehr als bedenklich. So komme zu den ohnehin schon vorhandenen gesundheitlichen Schäden auch das erhöhte HIV- oder Hepatitis-Risiko hinzu.

Das Injizieren von Oliven-Öl scheint in besagten Schweizer Gefängnis also ein großes Problem zu sein, welches glücklicherweise jedoch vom verantwortlichen Mediziner erkannt worden ist. An dieser Stelle kann nur nochmal betont werden, dass das Spritzen von Ölen aller Art nicht nur optisch, sondern vor allem gesundheitlich schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringen wird!


Quelle: http://www.20min.ch/schweiz/romandie/story/15180693

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

    • Ah..Vorsicht! Viele sind schon in die Temperatur-Falle getappt..wenn du in die Artktis reist beser 0W…..sonst kann es sein, das die Muskulatur total verhärtet hahaha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here