Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Phänomen Liver King – kiloweise rohe Leber für brutale Optik?!

An kaum jemandem, der sich intensiver mit Training und Ernährung auseinandersetzt, wird der „Paläo“-Trend der letzten Jahre vorbeigegangen sein.

Der überaus ungewöhnliche Lebensstil von Brian Johnson, in den sozialen Medien besser bekannt als „Liver King„, dürfte jedoch die Vorstellungskraft der meisten sprengen.

Liver King lebt nach den „neun Ahnenlehren“?!

Der Texaner bekundet die feste Überzeugung, dass der menschliche Organismus „hervorragend“ an eine Umwelt angepasst sei, die heute „nicht mehr existiere“.

Dagegen helfe seiner Meinung nach nur ein Lebenswandel, wie ihn unsere urzeitlichen Vorfahren gepflegt hätten.

Die „neun Ahnenlehren“ („nine tenets“) des Influencers schreiben eine Ernährung vor, die an eine ins Extreme übersteigerte Paläo-Diät erinnert: Gemüse, Obst und rohes Fleisch, Organe, Knochen.

Das Tier werde ganz wie bei unseren jagenden Vorfahren von Kopf bis Fuß gegessen, Hoden, Zunge und andere Körperteile inklusive!

Der Liver King („Leberkönig“) trägt auch deshalb seinen Namen, weil er dafür bekannt ist, täglich ein Pfund rohe Leber zu verspeisen.

Diesbezüglich ließ er folgendes auf seinem Instagram-Profil verlauten:

„Die einzig richtige Antwort ist das ganze Tier. Von der Schnauze bis zum Schwanz, von den Knochen bis zum Blut, von den Hörnern bis zu den Hufen […] Lass‘ dich nicht vom Liver King dabei erwischen, wie du auch nur ein einziges Organ auslässt. Tu‘ das Richtige. Ehre das Leben des Tieres…ehre deine Ahnenherrschaft…“

Auf seinen TikTok- und Instagram-Profilen zeigt der 44-jährige auch reichlich Eindrücke aus seinen Workouts, die er nach eigenen Angaben zweimal täglich absolviere.

Instagram: Liver King verspeist rohe Organe von einem Tier
In den sozialen Medien teilt Liver King seine „außergewöhnliche“ Ernährungsform.

Man sieht den vollbärtigen „Vorzeit-Athleten“ bei seinen spektakulären Einheiten standesgemäß meist ohne Shirt im Freien.

Auch an ungewöhnlichen öffentlichen Plätzen wie dem New Yorker Subway schwingt der dreifache Familienvater schon einmal die Kettlebell oder macht Liegestütz.

Authentizität oder reine Werbung?

Brian Johnson hat in kürzester Zeit eine Influencer-Karriere hingelegt wie kaum ein Zweiter: Allein in den acht Monaten nach seinem ersten TikTok-Post im August 2021 gewann der Liver King insgesamt fast vier Millionen TikTok- und Instagram-Follower oder „Primaten“(„primals“), wie der Lifestyle-Guru seine Anhängerschaft liebevoll nennt.

Solch ein Blitzstart sowie die eindrucksvolle Optik und die kontroversen Botschaften des charismatischen Texaners rufen natürlich auch kritische Stimmen auf den Plan.

Denn nicht zuletzt vermarktet der Liver King auch eine eigene Supplement-Produktpalette, die Artikel wie Hirn oder Niere vom Rind in Kapselform enthält.

Kaum zu übersehen ist jedenfalls, dass Johnsons Präsenz in den sozialen Medien überaus werbewirksam gestaltet ist.

Das gilt für sein meme-würdiges Urgeschichts-Vokabular, den verwilderten Bart wie für seine aufsehenerregenden Auftritte in der Öffentlichkeit oder auf dem Schießplatz, wo er etwa industriell verarbeitete Speiseöl-Kanister mit einem Maschinengewehr vernichtet.

Zweifel am Natural-Status des Liver King

Nicht zuletzt ist in diesem Zusammenhang auch schon der reklamierte Natty-Status des überaus trockenen und dabei sehr massigen Liver King vielfach angezweifelt worden.

Unter anderem sprechen laut internationalen Medienberichten auch renommierte Persönlichkeiten des Kraftsports wie etwa Weightlifting-Coach Dane Miller manchen Behauptungen Johnsons ihre Glaubhaftigkeit ab:

„Der Liver King wirbt für ein paar kluge Dinge. Aber er ist auch auf ein paar leistungssteigernden Substanzen […] dieser Aspekt kratzt mich gewaltig: Jemand stofft und täuscht vor, dass man durch den Verzehr von rohem Fleisch zu so einer Figur gelangt? Ich glaube, letztlich werden wir herausfinden, dass ein paar geniale Werbeleute und Investoren hinter seinem Aufstieg stehen.“

In einem Instagram-Video antwortete der Texaner auf solche Kritik, indem er seinen „Stack“ vorstellte: Leber, Knochenmark, Erde und Sonne.

Sein Aussehen sei mit dem vom ihm beworbenen Lifestyle und den dazugehörigen Ernährungs- und Trainingsgewohnheiten für jeden erreichbar. Das bringt zumindest Liver King regelmäßig zur Aussprache.

Instagram: Liver King veröffentlicht seinen "Stack"
Auf die Stoff-Vorwürfe reagierte Liver King mit der Veröffentlichung seines persönlichen „Stacks“.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

4 KOMMENTARE

  1. Selbst wenn er „stofft“ – was solls? In dieser Welt muss man offensichtlich auffallen, egal wie, um gesehen und gehört zu werden. Ich denke, Liver King spricht bewusst oder unbewusst ein tiefes Bedürfnis des Menschen nach Natur und Natürlichkeit an, die in der heutigen Plastikwelt mit ihren sogenannten „Lebensmitteln“ sich immer weiter vom eigentlichen Wesen des Menschen entfernt und leider auf Millionen von Menschen mit sich reißt. Anders lassen sich der sprunghafte Erfolg und die vielen „Follower“ wohl kaum erklären. Und wenn Marketing – Manager, Geld und Werbestrategen der heutigen Welt dafür sorgen, auch indirekt, dass Menschen sich zumindest wieder Fragen um diese Welt, ihre Lebensweise und der Umgang mit Mutter Erde und Natur stellen, damit vielleicht der ein oder andere sich in der natürlichen Welt wiederfinden kann, weg vom künstlichen Schein, dann waren Geld und Marketing – Manager nicht umsonst. Was immer seine wirklichen Motive sind… es ist egal, wenn es der „natürlichen Sache“ und den Weg zurück in die Natur ebnet. Wenn sich jemand daran stört, dann solle er dich selber mal in den Spiegel schauen, in sich gehen, um zu erforschen, welche schwarzen Löcher in ihm endlich beleuchtet und aufgeklärt werden sollten. Besser dieses Extrem von Liver King, als die Verlogenheit der Sportwelt und der Welt da draußen!

  2. Ein Kommentar für die Redaktion: Es ist doch sehr auffallend, dass gerade jetzt soviele Bodybuilder, Sportprofils aus allen Sportarten und eben auch Hobbysportler( in Deutschland mehr als 100 Menschen), meist junge, vor Kraft strotzenden Männer, plötzlich „einfach so“ umfallen. Es wäre interessant zu recherchieren, wieviele davon geimpft gewesen sind – wissen wir doch, dass es in sehr vielen Sportarten Voraussetzung für die Teilnahme am Sport in den Fitnesscentern, Vereinen und auch auf internationaler Ebene (im Tennis mussten sich alle Teilnehmer auf internationaler Ebene impfen lassen) war. Wenn nun anscheinend völlig Gesunde plötzlich sterben, sollte das ein Alarmsignal sein. Man stirbt nicht einfach so…Ein Zusammenhang ist mehr als nur möglich und steht sehr lärmend im Raum wie auch ein internationales Gremium von unabhängigen Pathologen bestätigen können. Vielleicht sollte Gannikus sich mal da heran trauen, denn irgendwann wird diese Welt nach Aufklärung schreien – spätestens dann, wenn Menschen vor Bussen und U – Bahnen wie im hoch durchgeimpften China immer häufiger geschieht, einfach umfallen und oftmals nur noch mehr der Tod festgestellt werden kann. Fangen wir endlich an aufzuräumen – auch in der Welt des Bodybuildings, denn „gestofft“ wird seit Jahrzehnten durchaus auch exzessiv und doch starben nicht so viele junge hoffnungsvolle Sportler wie in den letzten 2 Jahren …. Wir sollten das Denken wieder beginnen, unsere Gesichter zeigen und nicht Irren folgen. Nur Feiglinge und Heckenschützen verstecken sich!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here