Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Modernes Bodybuilding – Die ultimative Form?

Das Aufbauen von Muskulatur steht im Bodybuilding ganz oben auf der Liste der zu erreichenden Ziele. Man kann nicht einfach nur Körperfett verbrennen und sich als Verfolger des Bodybuilding Lifestyles bezeichnen. In der Realität muss man für einen erstklassigen Körper auch zwangsläufig Muskeln aufbauen. Die damaligen Bodybuilder waren ein perfektes Beispiel dafür, wie ein erstrebenswerter Körper auszusehen hat. Sie waren zwar vollgepackt mit Muskeln, schafften es aber trotzdem definiert zu bleiben und eine schmale Taille zu präsentieren. Bei heutigen Bodybuildern ist das selten der Fall!


Natürlich hat hier jeder seine eigene Meinung. Von vielen werden die heutigen Masse Monster sicher als die ultimativen Bodybuilder angesehen, aber in Wirklichkeit ist das nicht die komplette Wahrheit – vom Standpunkt vieler gesehen. Beim Bodybuilding sollte es um das Streben nach Ästhetik gehen, wobei man einen realistischen Körperbau aufrechterhält, während man fettfreie Muskelmasse dazugewinnt. Heutzutage scheint dieses Bild verzerrt zu sein und Ästhetik ist das Letzte, worauf der Großteil der Bodybuilder wert legt. Das sendet unwissentlich eine schlechte Nachricht an Fans und Follower des Sports.

Jeder hat seine eigene Idee davon, wie ein perfekter Körper auszusehen hat, aber es scheint falsch zu sein, für die ultimative Form immer mehr und mehr Muskulatur aufzubauen, bis man irgendwann unmenschlich aussieht. Es gibt Gründe, weshalb Männer wie Arnold Schwarzenegger den Blick auf den Sport wieder verändern wollen. Selbstverständlich ist er eine Person, die aus einer anderen Ära kommt und die Rückkehr zu alten Zeiten sehen möchte, aber ist das wirklich verwerflich? Wenn ja, wieso führt man dann neue Klassen wie die Men’s Physique oder die Classic Physique ein?

Es scheint doch klar zu sein, dass die Classic Physique Klasse nicht für Athleten gestartet wurde, die genetisch benachteiligt sind, sondern um zu zeigen, dass es beim Bodybuilding genauso um Ästhetik wie natürlich auch um Muskulatur geht. Manche werden anderer Meinung sein und behaupten, dass die Masse Monster das ultimative Körperziel repräsentieren, was auch in Ordnung ist, aber trotzdem gibt es noch immer Verfechter der Golden Era, die dankbar für die Einführung der neuen Klassen sind. Wie seht ihr das, bevorzugt ihr eher die damaligen oder die heutigen Bodybuilder?

modernes-bodybuilding-die-ultimative-form-arnold-ronnie

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Golden Era 100% Die alten repräsentieren das was ich schön finde. Bodybuilder sehen heute einfach nicht mehr schön aus. Natürlich geht es um den Sport aber mal ehrlich, welche Frau findet sowas attraktiv? Arnies Körper hingegen glaube ich sehr viele!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here