Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mobbingopfer wird durch Kraftsport zum Instagram-Star!

Der Hype, den das Bodybuilding und die Fitnessszene aktuell erfahren, hat nicht nur seine guten Seiten. Natürlich ist es schön, dass sich unzählige junge Menschen dank Social Media dazu entscheiden, sich zu verändern, einen gesunden Lebensstil zu verfolgen und nach einer überdurchschnittlichen Optik zu streben. Tragisch dabei ist aber, dass durch die Fokussierung auf das optische Erscheinungsbild viel Nährboden für das Mobbing von Personen entsteht, die bisher keinen Wert auf ihren Körper gelegt haben und dadurch eventuell nicht das körperliche Idealbild vorweisen können, das in den sozialen Medien vermittelt wird.

Schon in der Vergangenheit war der Körper immer ein gern gesehener Angriffspunkt. Man muss sich nur einmal an seine eigene Schulzeit zurückerinnern. Wie oft kam es vor, dass ein Mitschüler gemobbt wurde, weil er etwas mehr auf den Rippen hatte?

Das ist nicht weiter verwunderlich, sind es doch die offensichtlichen Schwächen, die eine Angriffsfläche für die Menschen bieten, die ihr Selbstwertgefühl nur stärken können, indem sie andere kritisieren.

Ist man als Opfer in dieser Situation nicht gefestigt und verkraftet die Angriffe, entsteht ein Teufelskreis, aus dem man nicht so einfach wieder entflieht. Die Flucht ist aber nicht unmöglich. So gelang es einer US-Amerikanerin, vom Mobbingopfer zum Instagram-Star zu mutieren.

Das hässliche Entlein

Über viele Jahre hinweg war Meghan Gilbert in ihrer Klasse das, was man im Märchen das hässliche Entlein nennt. Durch ihr Übergewicht und ihre stämmige Körperform ist sie die Person, die von allen Mitschülern gehänselt wird.

Die ständigen Attacken führen dazu, dass das in Dallas geborene Mädchen ihren Schmerz in Fressattacken ertränkt und eine Essstörung entwickelt, die das Gewicht auf der Waage bis auf über 90 Kilogramm steigen lässt.

Selbstverständlich hören die Mobbingversuche mit steigendem Gewicht nicht auf. So kommt es dazu, dass Meghan schwere Depressionen und Angstzustände diagnostiziert bekommt. Ihren Zustand zu dieser Zeit beschreibt die heute 21-Jährige als traurig und antriebslos.

Die gebürtige Texanerin sucht nach weiteren Auswegen und findet sich schließlich im Drogensumpf wieder. Ständig auf Partys, um den Alltag zu vergessen, treibt sich es irgendwann auf die Spitze und entflieht der Realität dank einer Überdosis Tabletten und Alkohol.

Heute kann Meghan Gilbert nur noch über die Mobbingversuche aus der Vergangenheit lachen.

Ein Neuanfang

Als sie nach 36 Stunden aus ihrem Schlaf erwacht, weiß Meghan, dass sie etwas ändern muss. Weil sie sehr gläubig ist und auf Gott vertraut, entscheidet sie sich, genau das zu tun, was die Bibel predigt – zu lieben.

Ab sofort will das Mobbingopfer sämtliche Dinge lieben, die sie bisher gehasst hat. Gesunde Ernährung, das Fitnessstudio und die brennenden Muskeln und vor allem sich selbst. So wird das Studio zu ihrem Lebensretter.

Die Drogen tauscht Meghan gegen Hanteln und reduziert ihr Gewicht auf sportliche 62 Kilogramm. Sie profitiert aber nicht nur körperlich vom Kraftsport. Besonders mental verändert sich die US-Amerikanerin.

Plötzlich Instagram-Star

Den Kraftsport vergleicht sie heute mit dem Leben und beschreibt, dass sie immer dachte, sie kann kein schweres Gewicht bewegen, bis es irgendwann geklappt hat. Genau so verhält es sich auch im Leben. Schwere Situationen lassen sie gestärkt hervorgehen.

Ihre Erfolge und ihren Werdegang postet sie auf Instagram und geht in kürzester Zeit viral. Weil es viele Menschen gibt, die in der gleichen Situation sind, in der sich Meghan einst befand, wächst ihr Instagram-Account rasant.

Ihre insgesamt mehr als 70.000 Follower sehen in der Texanerin ein Vorbild und schöpfen Hoffnung für die eigene Situation. Nicht nur die Disziplin, die sie für das Krafttraining aufbringt, beeindruckt ihre Fans. Auch, dass sie es geschafft hat, seit nun mehr als zwei Jahren clean zu bleiben, verschafft ihr bei den Followern den größten Respekt.

Meghan Gilbert ist ein lebender Beweis dafür, wie Kraftsport eine Situation komplett verändern kann. Nicht nur, dass sie es geschafft hat, ihre Drogensucht durch das Bewegen schwerer Gewichte zu bekämpfen. Zusätzlich ist es ihr gelungen, sich vom hässlichen Entlein und einer gemobbten Übergewichtigen zum sportlichen Instagramstar zu mausern. Wieder einmal zeigt diese Entwicklung, dass der Kraftsport Potenziale zum Leben erweckt, die vorher nie für möglich gehalten wurden.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here