Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kevin Levrone befeuert Comeback von Flex Wheeler

Bereits Ende Oktober 2016 haben wir euch von einem potenziellen Comeback von Flex Wheeler berichtet, der diesbezügliche Gerüchte mit einer Aussage nach dem Motto „sag‘ niemals nie“ selbst anheizte. Die mittlerweile wieder etwas abgekühlte Vorstellung einer möglichen Rückkehr der Bodybuilding Legende werden nun erneut von einem allseits bekannten Athleten befeuert, der sich mit einem solchen Vorgehen bestens auskennen sollte!

Die Rede ist von keinem Geringeren als Kevin Levrone, der beim Mr. Olympia im letzten Jahr ein weniger erfolgreiches, aber dennoch spektakuläres Comeback feierte. Wie die Maryland Muscle Machine in einem aktuellen Interview verlauten ließ, habe Flex Wheeler bei einer eventuellen Rückkehr auf die Bühne ebenfals seine volle und zu 100 Prozent positive Unterstützung. Was auch immer seinen Freund und ehemaligen Konkurrenten antreibe, nach Meinung des 52-jährigen Routiniers habe dieser in der Vergangenheit einen der besten Körper aller Zeiten vorweisen können, weshalb er ihn gerne wieder als aktiven Athleten auf einem Wettkampf sehen würde.

Kevin Levrone führt weiter aus, dass er alles ihm Mögliche machen würde, um Flex Wheeler bei einem möglichen Comeback zur Seite zu stehen. Er werde niemals etwas Negatives darüber sagen, wie sich der viermalige Arnold Classic Champion möglicherweise platzieren könnte oder welche Hindernisse dafür überwunden werden müssten, denn es gehe unter dem Strich einzig und allein darum, ihn bei seinem Vorhaben zu unterstützen und ihm Mut zuzusprechen. Die Entscheidung über die Rückkehr an sich läge nur bei Flex Wheeler selbst.

Auch wenn sich viele Bodybuilding Fans darüber freuen dürften, Flex Wheeler erneut als IFBB Pro auf einem Wettkampf sehen zu können, ist die Wahrscheinlichkeit hierfür wohl objektiv betrachtet nicht gerade groß. Im Jahr 2003 musste sich der mittlerweile 51-Jährige einer Nierentransplantation unterziehen und es ist zumindest äußerst fragwürdig, ob er das definitiv nicht zu unterschätzende Gesundheitsrisiko einer Wettkampfvorbereitung auf sich nehmen würde!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Ich verweise hierzu gerne auf ein Interview was ich mal von Wheeler gelesen habe. Ich habe leider nicht mehr den Originalartikel gefunden, aber hier ist eine Abschrift aus einem Forum:
    http://www.team-andro.com/phpBB3/die-traurige-story-von-flex-wheeler-t39123.html

    Gerade nach so einer Story kann man diesen Wunsch, wieder auf die (professionelle) Bodybuildingbühne zu gehen, einfach nicht verstehen. Bald gibt’s so viele Comebacks, dass sie bald eine neue Kategorie einführen können.

    Legendenstatus hin doer her, Levrone halte ich sowieso für einen desillusionierten Spinner.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here