Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Fake Natties“ und unmoralisches Verhalten?

Die Frage, ob ein Bodybuilder natural ist oder nicht, stellt sich eigentlich immer direkt dann, sobald er bei einem getesteten Wettkampf eines Naturalverbands eine gute beziehungsweise fast schon „zu gute“ Form auf der Bühne präsentiert. Eine mehr oder weniger bewährte Methode, einen „Fake Natty“ zu entlarven, ist beispielsweise der FFMI (Fettfreie Masse Index), doch mit Sicherheit kann man natürlich nicht sagen, ob ein Athlet mit einem Wert von unter 25, der gemeinhin als Grenze verwendet wird, nicht doch auf leistungssteigernde Substanzen zurückgegriffen hat. Eines steht in diesem Zusammenhang für die meisten Personen jedoch fest: Wer trotz des Konsums von Steroiden & Co. an einem Natural Wettkampf teilnimmt, sollte sich bewusst sein, dass er sich definitiv unmoralisch verhalten hat!

Eigentlich ist es relativ simpel: Nimmt man Steroide, startet man nicht bei einem Natural Wettkampf. Gegen den Konsum leistungssteigernder Substanzen ist bis auf die Gesetzeslage grundsätzlich nichts einzuwenden, solange man sich „innerhalb der Regeln“ bewegt und einige Vorkehrungen trifft, um die Gesundheitsrisiken zu minimieren.

Stellt man sich trotz der Verwendung von Steroiden oder Wachstumshormonen, Schilddrüsenmedikamenten, Clenbuterol, SARMs oder anderen verbotenen Substanzen auf die Bühne eines Natural Wettkampfs, muss einem unmoralisches Verhalten in jedem Fall zum Vorwurf gemacht werden.

Gerade unter den Musclemania Pros gibt es einige Athleten, die wohl mit größerer Wahrscheinlichkeit nicht natural sind.

Sowohl Männer als auch Frauen haben die Möglichkeit, bei einem von vielen nicht getesteten Events zu starten, bei denen so ziemlich alles erlaubt ist. Wenn du aber mit chemischer Unterstützung gegen wirkliche Natural Athleten antrittst, dann bist du nichts weiter als ein Verlierer – selbst wenn du am Ende mit einem Siegerpokal die Bühne verlässt.

Im Zuge dessen ist die Ausrede, dass auch viele Sportler bei den Olympischen Spielen auf Steroide zurückgreifen und diese Substanzen ja verboten sind, nicht gerade angebracht. Die Aussage entspricht zwar der Wahrheit und selbstverständlich ist es nicht besser, bei einer so großen Veranstaltung zu betrügen. Im Vergleich zum Bodybuilding gibt es aber erstens keine „getesteten und nicht-getesteten Olympischen Spiele“, weshalb jeder Athlet, der antreten möchte, dort antreten muss. Zweitens ist es keine Entschuldigung etwas Verbotenes zu machen, nur weil es von anderen auch so gehandhabt wird, oder?

Beim Bodybuilding hat man die Wahl. Möchtest du Steroide konsumieren? Kein Problem, aber dann messe dich mit Athleten, die diese Einstellung teilen und gleich verfahren.

Sich damit herausreden zu wollen, dass man aber „nicht viel“ nehmen möchte und die Bodybuilder bei nicht getesteten Wettkämpfen üblicherweise auf massive Dosierungen setzen, ist ebenfalls keine Option. Wenn das deine Art von vernünftiger Betrachtung ist, dann solltest du dir vor Augen führen, dass es keine Unterscheidung für Wettkämpfe mit „nur geringen Dosierungen“ und „vollgestofft bis zu den Ohren“ gibt. Es gibt eben ausschließlich getestete und nicht getestete Events. Punkt

Unter dem Strich kann man die Aussage vom Anfang des Beitrags nur wiederholen, denn das Ganze ist wirklich ziemlich einfach: Du kannst entweder Steroide konsumieren und bei einem nicht getesteten Wettkampf starten oder eben natural bleiben und ein getestetes Event anstreben. Spielst du allerdings nicht mit offenen Karten, verschaffst du dir zum einen gegenüber den ehrlichen Teilnehmern einen Vorteil und zum anderen zeugt es von charakterlosem und unmoralischem Verhalten!


Quelle: t-nation.com/pharma/tip-fake-natties-are-unethical-losers

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here