Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ein Squat-Unfall, der eine Profi Karriere beendete!

Die Kniebeuge ist die Königin aller Grundübungen und gilt als unverzichtbar im Bodybuilding. Jedoch birgt eine derart komplexe Übung in Verbindung mit schwerem Gewicht auch ein erhebliches Verletzungsrisiko, wie der ehemalige IFBB ProJean-Pierre Fux in diesem Beitrag schmerzlich erfahren musste.


Die Rede ist von Jean-Pierre Fux, welcher in den 90ern und frühen 2000ern zusammen mit Legenden wie Nasser El Sonbaty und Dorian Yates auf der Bühne stand. Zu seiner Zeit galt der Schweizer mit seiner phänomenalen Rückenansicht zumindest in diesen Posen als einzige wirkliche Gefahr für Dorian Yates oder Ronnie Coleman. Obwohl die restlichen Körperpartien nicht mit den Superstars dieser Zeit mithalten konnten, galt der IFBB Pro trotzdem als Ausnahmeathlet und war dementsprechend oft in den damalig renommierten Sportmagazinen wie der FLEX zu sehen.

Im Rahmen eines Fotoshootings für eben jene Zeitschrift kam es im Jahr 2002 zu dem tragischen Unfall, der die Profikarriere des Schweizer Bodybuilders für immer beendete. Als Jean-Pierre Fux für ein Bild 310kg beugen wollte, brach der IFBB Pro im Rack unter der enormen Last zusammen und zerstörte neben dem Quadrizeps auch beide Knie. Trotz sofortiger Operation und Rehabilitationsmaßnahmen schafft es der Athlet nie wieder zurück auf die Profibühne.

Diese Geschichte verdeutlicht, wie schnell sich selbst erfahrene Athleten verletzten können und dass grade bei schweren Grundübungen besondere Vorsicht geboten sein sollte. Etwas weniger Gewicht ist immer besser, als eine Verletzung zu riskieren, welche jahrelange harte Arbeit im Handumdrehen zunichte machen kann.

ein-squat-unfall-der-eine-profi-karriere-beendete-1

ein-squat-unfall-der-eine-profi-karriere-beendete

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here