Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Die Geschichte von „Little Hercules“

Wenn Menschen bereits im frühen Kindesalter hart trainieren, sieht dies zwar beeindruckend aus, kann jedoch unter Umständen gesundheitliche Schäden nach sich ziehen und ruft aufgrund dessen auch viele Kritiker auf die Bildfläche. Eine Geschichte, die besonders heiß diskutiert wurde, ist die von „Little Hercules“!

Richard Sandrak wurde 1992 in der Ukraine geboren und kam im Alter von zwei Jahren zusammen mit seinen Eltern in die USA und wuchs dort etwas anders als seine Altersgenossen auf. Seit frühster Kindheit bestimmte Fitness und Kraftsport den Alltag des Jungen, da sowohl Vater als auch Mutter ehemalige Leistungssportler gewesen sind. Unter Anleitung dieser trainierte der damals 6-Jährige bereits wie ein Bodybuilder und hielt sich strikt an einen Ernährungsplan. Kein Wunder also, dass sich die harte Arbeit und eiserne Disziplin auch optisch bemerkbar machte und Richard im Laufe der Jahre massiv an Muskulatur zulegte.
die-geschichte-von-little-hercules-1

Später nahm der damals nicht einmal zehn Jahre alte Junge sogar an Bodybuilding Wettkämpfen teil und reiste als Berühmtheit durch das Land. 2009 wurde die Geschichte von „Little Hercules“, so der Spitzname des jungen Sportlers, sogar verfilmt und machte den gebürtigen Ukrainer so weltweit bekannt. Kein Wunder also, dass sich nicht nur Lob, sondern auch viel Kritik in Richtung des Jungen und vor allem dessen Eltern richtete und eine hitzige Diskussion darüber entbrannte, ob Training in diesem Alter sinnvoll oder verantwortungslos und gefährlich sei. Obwohl viele Experten dem damaligen Superstar eine goldene Zukunft als Schauspieler und Bodybuilder prognostizierten, verliefen die Dinge anders als erwartet.

die-geschichte-von-little-hercules-2

Sein Vater wurde auf dem Höhepunkt der Karriere seines Sohnes aufgrund von häuslicher Gewalt gegenüber seiner Ehefrau verurteilt und verhaftet, sodass auch Richard zu jenem Zeitpunkt jeglichen Kontakt abbrach und auch das Training beendete. Mittlerweile ist „Little Hercules“ 24 Jahre alt und hat rein gar nichts mehr mit Bodybuilding oder Kraftsport zu tun. Der junge Mann arbeitet als Stuntman und ist leidenschaftlicher Skater, das einfache Krafttraining sei ihm schlicht zu langweilig geworden. Richard Sandrak betont jedoch nach wie vor, dass er sehr stolz auf seine Vergangenheit sei und nichts bereue.

Definitiv eine sehr außergewöhnliche Lebensgeschichte und der bisher wohl bekannteste Fall von extremen Training in sehr jungen Jahren. Ob Richard Sandrak in der Tat bleibende Schäden verzeichnen musste oder ob die frühe Disziplin sogar förderlich war, ist bis dato jedoch noch nicht abschließend geklärt!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here