Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Die Bruce Lee Bodybuilding Connection

Das Martial Arts Phänomen Bruce Lee, dessen Leben gerade endete, als er kurz davor stand, ein weltweiter Superstar zu werden, war ein Mann mit vielen Talenten. Sein Können in den verschiedenen Kampfkünsten waren ebenbürtig mit seinen schauspielerischen Fähigkeiten, seiner kreativen und künstlerischen Vision und seiner poetisch brillianten Philosophie. Neben den Martial Arts schlug Bruce Lee aber auch als einflussreiche Person Wellen in der Bodybuilding Welt!


Ja, wir können uns vorstellen, was ihr gerade denkt. Bruce war zwar kein Bodybuilder und hatte auch nicht das massive Erscheinungsbild, welches man mit unserem Sport verbindet, aber er war zweifelsohne ein großer Einfluss. Bruce Lee war eine Maschine im Training und außerdem bekannt für sein nahezu nicht vorhandenes Körperfett. Er verwendete viele unterschiedliche Methoden, um in Form zu kommen. Dazu gehörten traditionelle Übungen aus dem Kraftsport, wie z.B. Kniebeugen und Bankdrücken.

Bruce Lee war außerdem wie viele Bodybuilder dafür bekannt, eine sehr proteinbetonte Ernährung zu bevorzugen. Sein Körperbau war wesentlich schmaler als der des durchschnittlichen Bodybuilders, trotzdem musste er aufgrund seines eigenen Martial Arts Trainings auf eine hohe Proteinzufuhr achten. Bruce Lees Körper wurde oft als ripped und gestreift bezeichnet und es ist definitiv gut, mit dem Körperfettanteil nicht allzu weit nach oben zu gehen. Was Bruce Lee allerdings so besonders machte, war der Fakt, dass er eigentlich gar kein Fett mehr an seinem Körper hatte, weshalb er fast komplett aus Muskeln bestand.

Wie man auf Mike Mentzers Homepage lesen kann, abonnierte Bruce Lee während der Entwicklung seines eigenen Trainingsprogramms „Jeet Kune Do“ diverse Bodybuilding und Fitness Magazine, da diese damals die einzige Quelle für Informationen über Fitness waren. Es wird außerdem gesagt, dass er Eugene Sandows „Strength & How To Obtain It“ gelesen hat, welches 1897 veröffentlicht worden war. Bruce Lee war darauf aus, funktionale Kraft zu erlangen, um so die Perfektionierung seines Martial Arts Systems zu unterstützen.

die-bruce-lee-bodybuilding-connection-mitte

Was aber löste dieses Interesse aus? Nach einem Kampf mit einem anderen Kung Fu Kämpfer war Bruce Lee unzufrieden mit seiner Leistung. Selbst als er nach Siegen erkannte er an, dass er besonders was die Kondition anging noch vieles zu verbessern hatte. Sein Hunger auf Wissen brachte ihn zum Bodybuilding, Krafttraining und anderen Formen der Kraft- und Konditionsentwicklung.

Wie auch im Bodybuilding drehten sich Bruce Lees Gedanken bei den Kampfkünsten darum, dass man seinen kompletten Körper trainieren müsse, um mächtig zu sein. Er trainierte seine Bauchmuskeln jeden Tag in der Hoffnung, diese Muskulatur zu einer Art Panzer zu machen, da er davon überzeugt war, dass die Bauchmuskeln am wichtigsten in einem Kampf seien. Dieses Prinzip verleihte ihm einen Sixpack, den jeder nur bewundern konnte. Es war ziemlich offensichtlich, dass er seinen Körper fleißig bis zur Perfektion trainierte, genau wie er es auch im Bereich der Martial Arts machte.

Bruce Lee war Verfechter des Wissens. Ein Mann, der nicht nur an das physische, sondern auch an des mentale Training glaubte. Er war jemand, der sich über soziale Normen hinwegsetzte, um ein Verständnis des menschlichen Körpers zu erlangen, dass er zur Überzeugung anderer Menschen nutzte. Bruce Lee war ein hartnäckiger Mensch, da er gewillt war die Regeln zu brechen, um sich und andere zu erleuchten. Seine mentale und physische Stärke sollte nicht nur eine Inspiration für Bodybuilder, sondern für alle Personen sein, welche die beste Version ihrer selbst anstreben!

Besser langsam und richtig als schnell und falsch.
-Bruce Lee

die-bruce-lee-bodybuilding-connection-ende


Quelle: generationiron.com/bruce-lee-bodybuilding-connection/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here