Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Die Auswirkungen von acht Jahren mit anabolen Steroiden!

Mike Bolkovic ist Bodybuilder und nimmt seit acht Jahren anabole Steroide. In der neuesten Folge der VICE Dokumentation „Swole Up“ begleitet und interviewt ihn ein Team des Medienkonzerns und zeigt damit auf, wie sich die leistungssteigernden Präparate auf sein Sozialleben, seinen Lifestyle und auf seine Performance im Gym auswirken. Auch eine Ärztin bezieht Stellung zu dem Themen Steroide und Gesundheit!

Gleich zu Beginn des Videos ist Mike Bolkovic bei einem schweren Brusttraining zu sehen. Laut eigenen Angaben wird er des Öfteren gefragt, ob sie so aussehen könnten wie er, wenn sie dieses oder jenes Dopingmittel nehmen würden. Er selbst sage den Leuten jedoch immer, dass sie sich von den Präparaten fernhalten und erst gar nicht damit beginnen sollen. Gemeinsam mit seinen Trainingskollegen erklärt der Bodybuilder außerdem, dass nicht nur die Steroide, sondern natürlich auch das Training und der restliche Lifestyle eine enorme Rolle spielen würden.

Begonnen hat Mike Bolkovic seine Bodybuilding Laufbahn seinen Aussagen zufolge mit 21 Jahren. Bis er 26 Jahre alt war, sei er dann ein ganz normaler Natural Bodybuilder gewesen. Eines Tages habe er jedoch im Gym einen breiten Bodybuilder angesprochen und diesen gefragt, was er so für Supplemente nehme. Der Bodybuilder, der nahezu täglich in Mikes Gym zu sehen war, habe ihm später dann gezeigt, was er wirklich einnimmt.


Bodybuilder Mike Bolkovic trainiert mit Kollegen
5% Nutrition Athlet Mike Bolkovic beim Training mit seinen Kollegen. Der Bodybuilder hat bereits acht Jahre lang Steroide verwendet.

Im weiteren Verlauf der neuen Episode von „Swole Up“ zeigt Mike Bolkovic dann sowohl seinen Vorrat an Steroiden und Wachtsumshormonen als auch die leeren Flaschen, die er bereits verbraucht hat. Kurze Zeit später bezieht dann eine junge Ärztin Stellung zum Missbrauch von anabolen Steroiden. Laut ihr würde der Steroidmissbrauch unter anderem zu einer Verschlechterung der Blutfettwerte führen und sie habe sogar schon Fälle von plötzlichem Herztod bei Athleten erlebt, die ansonsten keine Herzprobleme gehabt hätten und Testosteron oder andere Androgene konsumierten. Auch ein Risiko für eine Vergrößerung der Prostata, sowie Prostatakrebs gehe ihr zufolge mit dem Missbrauch der Substanzen einher. Später merkt die Medizinerin außerdem noch an, dass ein Blutbild keineswegs ausreichend sei um alle potentiellen Gefahren des Steroidmissbrauchs frühzeitig zu erkennen.

Danach sind nochmal Mike Bolkovic und seine beiden Freunde zu sehen. Bezüglich der Kosten einer Kur sagt der Bodybuilder, der Teil des 5% Nutrition Teams von Rich Piana ist, dass man mit rund 2.000 bis 5.000 Euro pro Monat rechnen müsse. Er selbst kenne aber auch Personen, die bis zu 7.000 Euro pro Monat dafür ausgeben würden. Um sicherzugehen, dass mit seiner Gesundheit alles stimme, mache der 5% Nutrition Athlet außerdem regelmäßig Blutbilder. Trotzdem sei er aufgrund von Nebenwirkungen schon einmal ins Krankenhaus eingeliefert worden, ohne dass seine Familie es wusste.

Mike Bolkovic selbst befinde sich derzeit allerdings nur noch auf einer Erhaltungsdosis und erzählt seinem Bruder, der sichtlich erfreut darüber ist, dass er gerade herunter komme“ von den Steroiden. Ob er plane, jemals wieder zurückzukommen, beantwortet der Bodybuilder kurze Zeit später allerdings mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit. In seinem Hinterkopf habe er nämlich die Angst, nicht mehr so massiv zu sein, wie er es zum Zeitpunkt der Aufnahmen ist!

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here