Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dickste Frau der Welt ändert ihren Traum und nimmt über 100 Kilogramm ab!

In der heutigen Gesellschaft ist das Idealbild des Körpers geprägt durch zahlreiche Medien. Egal ob im Fernsehen, auf Plakaten oder in sozialen Netzwerken. Täglich wird man mit makellosen Körpern konfrontiert, die immer mehr Menschen dazu bewegen, sich körperlich zu ertüchtigen und auf ihre Ernährung zu achten. Noch nie war der Wunsch nach einem schlanken und trainierten Körper so groß wie in der heutigen Zeit. Aus diesem Grund wird wohl jede Person, die sich im Fitnessstudio anmeldet, darauf bedacht sein, durch eine ausgewogene Ernährung in Kombination mit kontinuierlichen Sporteinheiten ein ästhetisches Körperbild zu entwickeln. Es gibt aber auch Menschen, die ganz andere Ziele haben.

Für den ambitionierten Hobbysportler gibt es wohl nichts Schöneres als zuzusehen, wie während einer kalorienreduzierten Diät Erfolge eintreten, lästige Fettdepots schmelzen und hart trainierte Muskeln zum Vorschein kommen.

Egal, welche Motivation hinter einem geringen Körperfettanteil steckt. Ob das Ziel die große Wettkampfbühne oder aber nur die neidischen Blicke im Freibad sind, eins haben alle Diätenden gemeinsam. Sie wollen möglichst wenig Fett mit sich herumschleppen.

Weil es immer auch Personen gibt, die gegen den Strom schwimmen und die ihre ganz eigene Definition von Erfolg haben, trifft man manchmal auf außergewöhnliche Situationen. Entgegen aller Schönheitsideale hat sich eine US-Amerikanerin als Ziel gesetzt, die dickste Frau der Welt zu werden. Zumindest so lange, bis eine lebensverändernde Situation ihren Wunsch verändert.

Ein absurder Wunsch

„Ich werde nicht aufhören, bis ich so fett bin, dass ich mich nicht mehr bewegen kann“.

Mit diesem Ziel hat Monica Riley in den letzten Jahren nicht viel Verständnis geerntet. Während ein Großteil der Menschheit danach strebt, möglichst schlank und vital zu bleiben, will die 29-Jährige aus Texas die dickste Frau der Welt werden.

Mit stolzen 360 Kilogramm ist sie im Jahr 2016 auch auf dem besten Weg, ihr selbstgesetztes Ziel zu erreichen. Dafür nimmt die Texanerin einiges in Kauf. Täglich verschlingt sie über 8000 Kalorien, um immer mehr Fett anzusetzen. Treuer Begleiter auf ihrem Weg ist ihr Lebensgefährte Sid, der Monica teilweise mit einem Trichter füttert, um die benötigten Kalorien zuzuführen.

Der Plan, die dickste Frau der Welt zu werden, scheint in greifbarer Nähe, bis Monica eine Nachricht erhält, die ihre Pläne ändern soll.

„Ich werde nicht aufhören, bis ich so fett bin, dass ich mich nicht mehr bewegen kann“.

Mehrmalige Fehlgeburten

Schon immer hat die Übergewichtige davon geträumt, zusammen mit ihrem Mann eine kleine Familie zu gründen. Durch ihre Fettleibigkeit waren die Chancen aber immer gering. So musste Monica Riley mehrere Fehlgeburten ertragen und erhielt zusätzlich die Diagnose PCO-Syndrom, das hormonelle Störungen und Unfruchtbarkeit mit sich bringt.

Als die heute 29-Jährige wieder einmal einen positiven Schwangerschaftsbefund in den Händen hält, ist das erst einmal nichts, was bei Monica Freudensprünge verursacht. Erst ein Sonogramm, das ihre lebende Tochter zeigt, wirft das Schwergewicht aus der Bahn.

Für eine erneute Fehlgeburt möchte sie nicht noch einmal verantwortlich sein und deshalb entschließt sie sich, für das Leben der kleinen Tochter auf ihren Lebenstraum zu verzichten. Ab sofort stellt sie ihre Ernährung um, damit das überschüssige Fett verschwindet.

Insgesamt kann Monica in relativ kurzer Zeit ihr Gewicht von 360 Kilogramm auf 235 Kilogramm reduzieren und damit eine weitere Fehlgeburt verhindern.

Komplikationen und Scheuklappen

Ganz reibungslos läuft die Schwangerschaft aber dennoch nicht ab. Die kleine Tochter muss bereits in der 33. Schwangerschaftswoche geholt werden. Mit kümmerlichen 1,8 Kilogramm und auftretenden Atemproblemen wird das Baby direkt nach der Geburt von der Mutter getrennt und behandelt.

Erst nach zwei Tagen bekommt Monica ihr Neugeborenes zu Gesicht. Angeschlossen an Maschinen und Schläuche. Dass ihre Fettleibigkeit mit den Komplikationen zu tun haben könnte, bestreitet die US-Amerikanerin aber vehement und zeigt damit wenig Einsicht.

Ihren bisher verfolgten Lebensstil bereut die Texanerin kein Stück und ist weiterhin davon überzeugt, das Richtige gemacht zu haben. Trotzdem hat sie ihrem einstigen Traum von totalem Übergewicht abgeschworen. Genau so wie ihre kleine Tochter möchte auch sie sich gesund ernähren und nicht in alte Verhaltensmuster fallen, weil sie für ihr Kind flexibel und mobil sein will.

Nicht immer möchte jeder Mensch Fett verlieren. Im Fall von Monica Riley bestand das ursprüngliche Ziel im genauen Gegenteil. Die 29-Jährige wollte die dickste Frau der Welt werden und war mit über 360 Kilogramm auf dem besten Weg, ihren Traum zu verwirklichen. Erst, als sie erneut Schwanger wird und ein Ultraschallbild ihrer lebendigen Tochter sieht, entscheidet sich die Übergewichtige, von ihrem Ziel abzulassen und ein gesünderes Leben zu führen.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here