Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Dennis Wolf erzählt seine bewegende Geschichte!

Dennis Wolf zählt seit vielen Jahren zu den international erfolgreichsten und beliebtesten Bodybuildern. Mit dem Sieg bei der Arnold Classic 2014 und seinem dritten Platz beim Mr. Olympia 2013 machte „The Big Bad Wolf“ deutlich, dass er eine ernsthafte Bedrohung für Phil Heath sein könnte und noch lange nicht sein volles Potential ausgeschöpft hat. Obwohl es den meisten nicht verborgen blieb, dass Dennis seit der Operation im Jahr 2016 seine bislang wohl schwerste Zeit durchlebte, war auch die vorherige Laufbahn des gebürtigen Kirgisen keine einfache. In einem emotionalen Video erzählt der IFBB Pro nun seine bewegende Geschichte!

Laut Dennis Wolf komme es nicht nur im Bodybuilding, sondern im gesamten Leben hauptsächlich auf die eigene Einstellung an. Die Kraft des eigenen Willens habe der heutige Bodybuilder somit schon in frühester Kindheit feststellen können. Geboren in Kirgistan, das damals noch zur Sowjetunion gehörte, verbrachte Dennis keinesfalls eine einfache Jugend. Im Alter von zehn Jahren folgte der Umzug nach Russland, bis zwei Jahre später erneut die Zelte abgebrochen und ein neues Leben in Deutschland begonnen wurde. Obgleich der spätere IFBB Pro schon damals sportbegeistert war, hinderte ihn vor allem die Sprachbarriere und die daraus resultierende eigene Schüchternheit an Basketball, Fußball und Co.

Einzig ein paar Hantel nutzte Dennis, um sich etwas in Form zu bringen. Später nahm ihn dann ein Freund mit ins Gym, wo die Leidenschaft des heutigen Profis entbrannte und die Fortschritte nicht lange auf sich warten ließen. Nur ein Jahr später wurde Dennis bereits gefragt, ob er nicht „starten“ wolle. Obwohl er sehr wohl vom Bodybuilding gehört hatte, konnte sich der junge Mann damals nicht wirklich etwas unter einem solchen Wettkampf vorstellen. Da die erste Show im Jahre 1999 mit dem vierten Platz und die im Folgejahr sogar mit dem Gesamtsieg endete, setzte er jedoch schnell das Ziel, eines Tages Profi zu werden. Zu dieser Zeit arbeitete er in Vollzeit als Maler und machte selbst kurz vor den Wettkämpfen noch anstrengende Überstunden. Auch als der spätere Star seinen Job verlor, unternahm er alles, um seinem Traum auf der Spur zu bleiben.


dennis-wolf-erzaehlt-seine-bewegende-geschichte-1
Dennis Wolf im Jahre 1999 bei seinem ersten Wettkampf. Damals belegte er mit 21 Jahren den vierten Platz.


Eigenen Angaben zufolge kam die Karriere aber erst mit seiner Frau Katja richtig in Fahrt, da diese ihn damals wie heute bestmöglich unterstütze. Es folgte schließlich der Gesamtsieg bei der Deutschen Meisterschaft, bei der Dennis die Pro Card allerdings noch immer verwehrt wurde. So musste er in die Top 5 der Weltmeisterschaft kommen, um dieses seit seiner Jugend gehegte Ziel zu erreichen. Mit dem Gesamtsieg bei der WM im Jahr 2005 erreichte Dennis diese Vorgabe nicht nur, sondern übertraf die Erwartungen bei weitem und machte unmissverständlich klar, dass er sich die Profilizenz mehr als verdient hatte. Die nächsten zehn Jahre folgte die steile Karriere, die den gebürtigen Kirgisen an die Spitze der Welt beförderte und zum absoluten Publikumsliebling machte.

Nach zahlreichen Top Platzierungen beim Mr. Olympia und dem Arnold Classic Titel folgte 2016 dann der absolute Tiefpunkt. Aufgrund einer Splitterung der Halswirbel musste sich „The Big Bad Wolf“ einer schweren Operation unterziehen, lange mit dem Training pausieren und sich langsam wieder an die Gewichte gewöhnen. Von einem Tag auf den anderen sei all das, wofür er viele Jahre so hart gearbeitet habe, nicht mehr da gewesen. So verlor Dennis zum einen viel Muskulatur un machte zum anderen auch psychisch die wohl härteste Phase seines Lebens durch. Inzwischen konnte er aber dank der bereits benannten Willenskraft all diese Hürden überwinden und sich voll und ganz dem eigenen Comeback widmen. Schon im März 2018 wird der IFBB Pro seine Rückkehr auf die Bühne bei der Arnold Classi feiern und sich erneut mit den weltweit besten Athleten messen dürfen.

In diesem Video gibt Dennis Wolf also eine grobe Zusammenfassung seiner bisherigen Laufbahn. Neben zahlreichen Höhen gab und gibt es auch schwierige Zeiten, die „The Big Bad Wolf“ dank seiner mentalen Stärke aber stets überwinden konnte. Als Profi wisse er sehr wohl, wie es geht und was zu tun ist, um seinen Körper wieder auf das Level zu bringen, auf dem er einst war. Zweifelsohne ein Satz, der die Vorfreude auf das Comeback im März ins Unermessliche steigen lässt.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here