Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

3 Bodybuilder, die beim Mr. Olympia 2017 für eine Überraschung sorgen könnten

Da Kai Greene beim Mr. Olympia 2017 mit enorm hoher Wahrscheinlichkeit nicht antreten wird, vermuten viele Fans, dass beim Battle um den ersten Platz nur Big Ramy und der mehrfache Champion Phil Heath ein Wörtchen mitzureden haben. Doch auch einige andere IFBB Pros reißen sich derzeit sprichwörtlich den Allerwertesten auf und würden demnach natürlich gerne mit um die vordersten Ränge kämpfen oder zumindest eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr zeigen. Nachfolgend möchten wir euch drei Bodybuilder vorstellen, die beim diesjährigen Mr. Olympia für eine gehörige Überraschung sorgen könnten!

1. Josh Lenartowicz

Erst kürzlich haben wir euch davon berichtet, dass Josh Lenartowicz die Tampa Pro 2017 gewonnen hat. Direkt danach ging es für den gebürtigen Australier weiter mit der Vorbereitung auf den prestigeträchtigsten Bodybuilding Wettkampf des Jahres, der schon in wenigen Wochen in Las Vegas stattfindet. Nachdem der IFBB Pro sich bereits im Vorjahr auf dem 9. Platz positioniert hatte, könnte er durch seine deutlich sichtbaren Verbesserungen dieses Mal durchaus in den Top 6 landen.

Joshua Lenartowicz
Josh Lenartowicz hat im Vergleich zum Vorjahr definitiv Zuwächse verzeichnen können.

2. Brandon Curry

Genau wie Big Ramy und Roelly Winklaar, ist auch Brandon Curry Teil der sogenannten „Camel Crew“, die gemeinsam in Kuwait brachiale Fortschritte macht. Aufgrund des Wissens, des intensiven Trainings und der geringen Ablenkung, die dort für die Athleten besteht, konnte der US-Amerikaner sich extrem weiterentwickeln. 2016 landete der IFBB Pro zwar nur auf dem geteilten letzten Platz, aber in diesem Jahr müssten die Top 10 für den Scitec Athleten eigentlich schaffbar sein, was eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr wäre.

Brandon Curry
Brandon Curry zeigt seine mehr oder weniger aktuelle Form.

3. William Bonac

William Bonac landete beim Mr. Olympia 2016 nur einen Platz hinter Big Ramy und konnte sich damit in den Top 5 platzieren. Auch in diesem Jahr sieht erneut alles danach aus, als würde der aus Ghana stammende Athlet nichts dem Zufall überlassen. Auf dem nachfolgenden Foto seht ihr eine aktuelle Back Double Biceps Pose, die schon jetzt ziemlich ausgeprägte Details erkennen lässt.

William Bonac
William Bonac fünf Wochen vor dem Mr. Olympia 2017.

Natürlich werden auch andere Athleten wie Shawn Rhoden, Dexter Jackson, Big Ramy und Roelly Winklaar ein Wörtchen beim diesjährigen Mr. Olympia mitzureden haben. Dieser Beitrag sollte jedoch eher Athleten gelten, denen sonst nicht soviel Aufmerksamkeit geschenkt wird und bei denen teilweise im Vergleich zu 2016 eine deutliche Verbesserung der Platzierung möglich wäre!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here